Partneraktion mit Guter Rat Gefragt und der Deutschen Post

Liebe Community,

unser Partner Guter Rat Gefragt startet am Montag eine Experten-Aktion mit der Deutschen Post zum Thema E-Postbrief. Auf Guter Rat Gefragt besteht dann die Möglichkeit, Fragen rund um den E-Postbrief der Deutschen Post zu stellen. Der Clou ist, dass diese Fragen von echten Experten der Deutschen Post beantwortet werden. Das Expertenprofil erkennt man am auffälligen Profilbild der Deutschen Post.

Fragen zum Thema E-Postbrief können natürlich auch auf COSMiQ gestellt werden – die Experten der Deutschen Post beantworten diese dann ausführlich und individuell innerhalb von 24 Stunden im Rahmen dieser Aktion. Dazu muss die Frage nur mit den entsprechenden Themen-Tag („EPostbrief“) versehen werden.

Viel Spaß wünscht euch

Das COSMiQ-Team

9 thoughts on “Partneraktion mit Guter Rat Gefragt und der Deutschen Post

  1. Ja
    „Der Clou ist, dass diese Fragen von echten Experten der Deutschen Post beantwortet werden“

    Oh mein Gott. Echte „Experten“ bei der deutschen Post?? Sollte das nicht eher Marketingfuzzis heißen?

  2. Diese Mängelliste schrieb ich als Antwort zu einer Cosmiq-Frage:

    1.) Dass Anhänge oft unvollkommen wiedergegeben werden, ist bekannt.
    2.) Für ePost werden bestimmte Browser vorgeschrieben. Bei anderen, wie z. B. t-online-Browsern, soll sie nicht funktionieren. (Obwohl ich das System trotzdem darüber aufrufen, aber mich nicht darauf verlassen kann, dass das immer klappt.)
    3.) Um einen Briefempfang zu prüfen, muss die ePost immer aufgerufen werden. Eine Vorab-Benachrichtigung per normaler eMail ist wünschenswert.
    4.) Die Anlehnung an Briefpostgebühren und der Zuschlag für farbige Anhänge wird hoffentlich durch Wettbewerb aufgeweicht.
    5.) Akzeptanz: Ich wüsste nicht, an wen ich ePost richten kann. Bei Firmen- und Behördenbriefen fand ich bisher noch keine ePost-Adresse.

  3. Was soll das? Nichts weiter als Werbung für den überflüssigen Epostbrief soll das sein, oder?
    Schade, sowas hätte ich von COSMiQ nicht gedacht.

  4. Hallo zusammen,

    die Aktion findet auch auf Guter Rat Gefragt (http://gefragt.guter-rat.de/) statt, und nicht auf COSMiQ. Da GRG ein Partner von COSMiQ ist, profitieren wir natürlich als COSMiQ ebenfalls von dieser Aktion. Unter Experten versteht man natürlich Produktspezialisten der Deutschen Post – man bringt ja sein Auto auch nicht zum Bäcker, sondern in eine Werkstatt.

    @ Marwief

    Gab es dazu auch eine Antwort der Deutschen Post? Du kannst den Nutzer ePost auch direkt anschreiben und deine Kritik äußern.

    Euer COSMiQant

  5. Ich halte es für eien sehr gute Idee! Denn der E-Brief ist so neu, das hierkaum jemand die gestellten Fragen brauchbar beantworten kann, es sei denn, es sind die Leute die sich mit der Materie auskennen. Das natürlich etwas Werung dahinter steht ist eher zweitrangig ! Ein neues Produkt muss eben gut betreut werden, und diese Lösung ist sicherlich nicht falsch! Es wurden bisher von einigen Usern sehr spezielle Fragen gestellt, die können wirklich nur von Profis richtig beantwortet werden, denn so Antworten: „Ich glaube“, „ich vermute“, „bei meinem Nachbarn war es soundso“, sind für den Fragensteller sicherlich nicht hilfreich, eher nur unterhaltsam, das ist aber nicht der Sinn und das Ziel dieser Community!
    MfG
    Yuliya

  6. ePostBrief

    Auf meine obige Mängelliste erhielt ich tatsächlich Antwort von der Post, wenn auch nicht vollständig. (Die Browser-Frage wurde z.B. nicht eantwortet.)
    Nicht gänzlich befriedigend fand ich die Antwort auf „Vorab-Benachrichtigung“. Dafür sei eine SMS-Nachricht erhältlich, sagt die Post. Kundenfreundlicher wäre es, wenn eMail- und SMS-Ankündigung alternativ angeboten würden. Der eine Kunde sitzt mehr am Computer und hat sein Handy längere Zeit ausgeschaltet, der andere lauert ständig auf Handy-Empfang.

  7. habe den Support von E-Brief angerufen, die Dame an der anderen Seite der Leitung konnte mir noch nicht mal erklären wer wohl die „unberechtigten Dritten“ die hier genannt sind ->https://service.deutschepost.de/epost/faq/was-unterscheidet-den-e-postbrief-von-der-e-mail und sind welch die Briefe einsehen oder verändern könnten.
    wenn man heute schon kostenlose Mails im UNIcode kostenlos versenden kann, kann diese nur der der die Empfänger Mailadresse hat die Mail auch wieder auslesen, also was soll das mit der Sicherheit, ich denke es geht nur um das Geld welches der Post und Aktionären allmählich aus den Fingern gleitet, den die heutigen Kommunikationsmittel sind, beim Senden und Empfang weitestgehend kostenlos, wie bei Smartphone Computer und neuerdings auch TV´s und immer weniger senden Postkarten oder Briefe und wenn, sind es meist nur Firmen oder Behörden Briefe. Die Postvorstände waren einfach zu blöde die hätten in den Anfängen von Maildiensten auch ein Mail Portale eröffnen können und durch werbung Geld verdienen können!

  8. Die Aktion finde ich sehr gut, und der Begriff der „echten Experten“ ist von Cosmiq goldrichtig gewählt. Die Auskünfte sind nämlich hier viel sachkundiger und tiefgründiger als beim telefonischen Kundendienst, wo man meistens Mitarbeiter an die Strippe kriegt, die nur eine „Notschulung“ hinter sich haben.

Kommentare sind geschlossen.