COSMiQ-Interview mit haraldweiss

Unser „Waldorf“ oder noch präziser „haraldweiss“ im aktuellen Interview:

haraldweiss

haraldweiss

COSMiQ: Wie alt bist Du und wo kommst Du her?
haraldweiss: Ich bin 58 bzw. wenn dies veröffentlicht wird vielleicht auch schon 59 und ein überzeugtes Nordlicht.
Seit mehr als 28 Jahren in Kiel fühle ich mich hier mehr zuhause als in meiner ursprünglichen Heimat Hannover.

COSMiQ: Als Kind wolltest du sein wie …?
haraldweiss: Auch wenn ich noch so lange darüber nachdenke, ich kann mich nicht daran erinnern, dass ich so sein wollte wie jemand anders. Vielleicht war ich ein etwas verträumtes Kind, vielleicht ist das auch ganz gut; denn: „Nimm Dir nichts vor, dann schlägt Dir nichts fehl.“

COSMiQ: Wie bist Du auf COSMiQ gekommen?
haraldweiss: Ich hatte mein E-Mail-Konto bei Lycos, und rumgeschnüffelt, was Lycos sonst so anbot.

COSMiQ: Wie kamst Du zu Deinem Usernamen und zu Deinem Avatar?
haraldweiss: Mein Name ist auch tatsächlich mein Name. Ich hielt einfach nichts davon, mich hinter einem Pseudonym zu verstecken, das verführt nur zu leicht zum „Wilde-Sau-Spielen“. Und mein Avatar: Naja, das ist der Waldorf von den Muppets. Ganz unähnlich sieht er mir nicht. Etwas freundlicher sieht er aus, aber so fühle ich mich eigentlich auch. Und ich glaube, dass viele mich hier so sehen: Der Nörgler, der seine launigen oder launischen Kommentare von der Seitenlinie ins Geschehen wirft.


COSMiQ: Welche Bücher oder Filme haben Dich in letzter Zeit fasziniert?
haraldweiss: Ich sehe kaum irgendwelche Filme, und wenn doch, dann sehe ich wie ich lese: zur Entspannung. Auf lehrreiche Bücher habe ich nur Lust, wenn mir der Alltag nicht genug Herausforderung bietet. Das ist zur Zeit nicht der Fall. Ich liebe Krimis, wenn sie intelligent konstruiert und nicht so action- und gewaltlastig sind, außerdem Unterhaltungsromane mit geschliffener Sprache, guten Wortspielen usw. Und meine besondere Liebhaberei sind die Romane von Terry Pratchett, der einen soliden naturwissenschaftlichen Hintergrund und breites Verständnis für interdisziplinäre Zusammenhänge mit einem scharfen und zuweilen liebevoll-boshaften Blick für unsere Gesellschaft und einem grandiosen Sprachgefühl verbindet. Weitere Lieblingsautoren sind z.B. Dorothy Sayers und P.G. Wodehouse.

COSMiQ: Was kannst du besonders gut kochen?
haraldweiss: Kaffee. Und Eier.
Nein, im Ernst, ich bilde mir, wie wohl die meisten Männer ein, dass ich recht gut grillen kann. Und meine Frau behauptet immer wieder, dass die Ergebnisse mehr als nur essbar seien, wenn ich ausnahmsweise mal selber ein Stück Fleisch in die Pfanne werfe und ein Gemüse dazu mache. Aber das hat dann nur etwas mit dilettieren zu tun, nicht mit Kochkunst und noch weniger mit solidem Handwerk.

COSMiQ: Welche natürliche Gabe hättest du gerne?
haraldweiss: Mehr Phantasie und Kreativität wären nicht schlecht. Und ich würde gerne musizieren können.

COSMiQ: Was bringt dich garantiert zum Lachen?
haraldweiss: Ich lache kaum und lächele wenig, das verschreckt die Leute, zu Unrecht wie ich meine. Innerlich bin ich viel freundlicher. Aber ich grinse viel, meistens an den falschen Stellen. Denn unfreiwillige Komik, Freudsche Fehlleistungen und besonders gelungene oder misslungene Texte belustigen mich fast immer mehr als die geplanten Pointen.

COSMiQ: Auf welche eigene Leistung bist du stolz?
haraldweiss: Da gibt es ein paar Dinge, auf den verschiedensten Gebieten. Hier bei COSMiQ habe ich drei „einmalige“ Diplome für Gebiete, auf denen ich wirklich Fachmann bin.
Privat freue ich mich über etwas handwerkliches Geschick, das mich mehr als viele andere von Handwerkerleistungen unabhängig macht, und darüber, dass meine Frau und ich uns in vielen Jahren mit Arbeit und Sparsamkeit, aber ohne Geiz so aufstellen konnten, dass wir halbwegs beruhigt in die Zukunft sehen können. Beruflich gehöre ich in meinem Fach zu einem überschaubaren Kreis von Leuten, deren Urteil deutschlandweit eine gewisse Geltung besitzt. Und in meinem Motorsportclub habe ich eine Jugendgruppe wiederbelebt und deren Zusammenarbeit mit anderen norddeutschen Clubs eingefädelt, so dass die Gruppe genug Eigendynamik entwickelt hat, die sie weiter funktionieren lässt auch nachdem ich mich zurückgezogen habe.

COSMiQ: Was sind aus Deiner Sicht die drei größten Errungenschaften der Menschheit?
haraldweiss: Die Sprache, die es ermöglicht, nicht nur vordergründige Sachverhalte sondern auch komplexe und abstrakte Gedankengänge zu kommunizieren und damit das Denken mehrere Menschen zielgerichtet zu verknüpfen, so dass sie gemeinsam mehr erreichen als jeder einzelne es könnte. Ich kann mir auch nicht vorstellen, wie man komplexere Dinge überhaupt denken könnte ohne die Sprache.
Die Schrift, die es ermöglicht, die Sprache über räumliche und zeitliche Distanzen zu transportieren und das Denken mit Informationen zu befruchten, die von Menschen stammen, die zu weit weg sind um mit ihnen zu sprechen oder die bereits verstorben sind.
Und die Phantasie. Denn Fortschritt, der nur darauf beruht, zufällige Ergebnisse zu lernen und zu reproduzieren, geht allzu schleppend voran. Schneller Fortschritt beruht auf Fragestellungen wie: Was wäre wenn? Welches Ergebnis erwarte ich, wenn ich den bekannten Versuch unter abgewandelten Bedingungen wiederhole?
Das sind für mich die Bausteine, auf denen aller Fortschritt der menschlichen Naturwissenschaft und Technik beruht.

COSMiQ: Wie kannst du dich am besten entspannen?
haraldweiss: Mit Musik, einem Glas Wein, einem Buch oder einem Gedankenspiel.

COSMiQ: Welches politische Projekt würdest du gerne beschleunigt wissen?
haraldweiss: Unser Sozialversicherungskonzept beruht auf Erfordernissen einer Zeit, in der sehr viele Arbeitnehmer eine überschaubare Zahl von Rentnern, Kranken und Arbeitslosen ernähren mussten. Das hat sich grundlegend gewandelt. Außerdem gab es Arbeit für fast alle, es war die große Ausnahme, wenn ein gesunder arbeitswilliger Mensch keine Arbeit bekam. Auch das ist leider nicht mehr so.
Das Sozialsystem hat sich diesen Änderungen nur sehr unvollkommen angepasst. Ich bin mir auch nicht im Klaren, wie es sein sollte, aber sicher nicht so wie es ist.

COSMiQ: Was willst Du in deinem Leben unbedingt noch ausprobieren?
haraldweiss: Natürlich hat man im Laufe des Lebens einige Träume zu den Akten gelegt ohne sie sich einmal erfüllt zu haben. Eigentlich habe ich alles was mir heute realistisch und wünschenswert scheint wenigstens mal angetestet, manches davon möchte ich noch ausgiebig genießen. Und es stehen immer noch ein paar singuläre Erlebnisse auf der Liste wie eine Fahrt mit einem der legendären Fernreisezüge wie der TransSib oder dem Orient-Express oder eine TT-Woche auf der Isle of Man.

COSMiQ: Deine Lieblingsfigur in der Geschichte?
haraldweiss: Das ist ja nun ganz schwierig, bekannt sind ja hauptsächlich Tyrannen und Feldherren, und auch von den anderen Figuren ist so viel Negatives überliefert. Von den Leuten, die meine Lieblinge sein könnten, steht nichts in den Geschichtsbüchern. Vielleicht noch Abraham Lincoln, der hat doch einiges vorwärts bewegt.

COSMiQ: Was stört dich an COSMiQ und wo müsste man nachbessern?
haraldweiss: Das grundlegende Konzept finde ich besser als bei anderen Portalen, die ähnliches versuchen. Vielleicht sollte man die Ränge dynamischer gestalten. Wenn man z.B. täglich 1% der errungenen Statuspunkte abgezogen bekäme, würde sich eine Rangfolge einstellen, die die Aktivitäten des letzten halben- bis Jahres wiederspiegelt, das wäre für aufstrebende Leute sicher motivierender. Ein Ärgernis sind für mich die vielen Fragen, die nicht oder nach Nasenfaktor bewertet werden. Die Qualität der Fragenden, wie sie sich im kompetenten Umgang mit den Antworten wiederspiegelt, ist doch im Durchschnitt eher gering. Dazu gehört auch, dass viel zu viele Leute alles ignorieren, was nicht innerhalb weniger Minuten kommt (daran ist aber die Werbung von COSMiQ „Hier bekommst Du Antworten in Minuten“ wesentlich mitschuldig). Das reicht aber nur für Fragen, die fast jeder beantworten kann. Wer sich hier auskennt weiß, dass man mindestens 24 Stunden abwarten muss um wenigstens den meisten guten Leuten Gelegenheit zur Antwort zu geben.

COSMiQ: Welche neuen Features sollte COSMiQ implementieren?
haraldweiss: Schön wäre, wenn es gelänge, die unüberschaubare Anzahl an Tags auf einen Bruchteil zu reduzieren indem man Tags, die sich nur durch Einzahl/Mehrzahl oder durch Schreibfehler oder ähnliches unterscheiden, zusammenführt, also die ausgesonderten Tags in den Fagen und Links durch Nachfolger ersetzt und auch die darauf errungenen Statuspunkte diesem neuen Thema zuordnet. Bei neu eingegebenen Tags wäre eine Vorschlagsliste („Meinst Du vielleicht …“ wie bei google) sinnvoll und eine Sicherheitsabfrage (Dieses Thema ist neu und wird nicht helfen, die Experten für Deine Fragestellung zu finden), wenn man darauf besteht, dass keiner der anderen Tags richtig sei.

COSMiQ: Was magst Du besonders an COSMiQ?
haraldweiss: Die Lebendigkeit des Forums. Sie ist zwar teilweise auch lästig weil manche Leute sich nicht benehmen können, aber so sind Menschen nun mal. Und in anderen Portalen habe ich noch viel mehr Zickenkrieg und Bösartigkeit wahrgenommen als hier.
Diese Lebendigkeit verdanken wir aber auch den Usern, die hier persönliche, ehrliche und authentische Antworten schreiben. Dass es trotzdem weitgehend vernünftig und menschlich zugeht, ist einerseits auf die vielen User zurückzuführen, die nicht nur richtige sondern auch kluge und ausgewogene Beiträge schreiben oder auch einmal versuchen, moderierend einzugreifen wenn die Fetzen zu fliegen beginnen. Zum Anderen geht das auf das Konto der Moderatoren, die bei der Gratwanderung zwischen Laisser-faire und Durchgreifen meistens erfreulich trittsicher sind.

Lieber Harald, herzlichen Dank für das kurzweilige, spannende und vorallem auch sehr unterhaltsame Interview. Wir freuen uns rießig, wenn wir das Interview mit einem gewissen Schmunzeln lesen, dass es so engagierte Nutzer wie dich gibt, die unseren COSMiQ-Kosmos bereichern. Danke dir und viele Grüße,
Das COSMiQ-Team

20 thoughts on “COSMiQ-Interview mit haraldweiss

  1. Guten Tag,

    ich finde, dass Harald Weiss ein sehr intelligenter Mann ist. Ich würde aber auch gerne mal wissen, was Herr Weiss beruflich macht. Diese Frage fehlt noch.

    An Herr Weiss: Möchten Sie es uns sagen oder nicht?

    „Wir freuen uns rießig, wenn wir das Interview mit einem gewissen Schmunzeln lesen, dass es so ..“
    Dem muss ich zustimmen :-D Weiterhin wünsche ich Ihnen viel Erfolg.

    Mit freundlichen Grüßen
    Claudius K.

  2. Ein ehrliches und liebenswertes Interview !
    Gut, dass Du hier bist und bleibst ☼
    Ohne dich wär‘ es hier nur halb so schön
    Liebe Grüße Barbara

  3. Hallo, künftig werde ich deinen Avatar noch viel gerner auf meinen Frage sehen. Finde, dass du ein nachdenklicher freundlicher Mensch bist. Danke für das Interview.

  4. Hey

    Dein Interview ist mal anders!

    Schon ausfuehrlich und ich finde, du denkst etwas anders vom Leben!

    Gruß up

  5. Der Harald ist mir auch Einer,der angenehmen Seite,leider sind unsere Wissen etwas verschieden,aber gerade das macht es
    interessant,und Jeder kann was dabei lernen,Ich habe in dem Jahr wo ich dabei bin mein Wissen auch in Sparten,bei denen es nicht so perfekt war,einiges gelernt.
    Vom alter her,sind wir ja fast identisch^^,bei mir ist allerdings ein sechser vor der neun,mach weiter so,ich freue mich
    über solche User.

  6. Hallo zusammen.

    Ich finde dieses Interview einfach hervorragend!

    Es zeigt einmal mehr, wie stolz wir auf so ein COSMiQ-Mitglied sein sollten :-)

    Grüße aus dem München nach Kiel,

    J.S.

  7. Grüss Dich,
    ein wirklich interessantes Interview. Ich freue mich immer, so etwas mehr von einem User zu erfahren. Leider hatten wir noch keinen Kontakt. Vielleicht auf dem Weihnachtsmarkt in DO?
    LG zs

  8. ps: @ Claudius K
    Schrieb um 10:33am: „… ich finde, dass Harald Weiss ein sehr intelligenter Mann ist. Ich würde aber auch gerne mal wissen, was Herr Weiss beruflich macht. Diese Frage fehlt noch…“

    wird hier beantwortet:

    COSMiQ: Auf welche eigene Leistung bist du stolz?
    haraldweiss: Da gibt es ein paar Dinge, auf den verschiedensten Gebieten. Hier bei COSMiQ habe ich drei “einmalige” Diplome für Gebiete, auf denen ich wirklich Fachmann bin.

    Radioaktivität haraldweiss
    Kernkraftwerk haraldweiss
    Strahlenschutz haraldweiss

  9. Guten Tag,

    @ kltr: Das heißt aber nicht gleich, dass er das beruflich macht. Außerdem müsste es dafür doch auch einen Beruf geben, oder?!

    Beste Grüße
    Claudius K.

  10. Hey.

    Das ist eigt. sehr schade das du wenig lachst bzw. kaum :S
    Lachen ist ein Wundervolles Gefühl :)

    ~ Änder was in dein Leben. < Nicht viel xD – Nur bisschen lockerer unso :p
    Das Interview ist mal was anderes ^^.

    Naja. Liebe Grüße aus Kassel nach Kiel :]

    LG ZS AMiRJAN. :b

  11. Danke für das nette Interview!
    Du bist eine Bereicherung für Cosmiq und kommst sehr sympathisch rüber.

  12. Lieber Harald,

    danke für dieses wirklich wunderbare Interview. Ich durfte dich ja schon persönlich kennenlernen, was mich sehr gefreut hat.

    Bleib unbedingt so wie du bist, denn so bist du genau richtig!

    LG
    Jutta

  13. haraldweiss-der Username ist Programm.
    Fazit-Harald-weis Bescheid-Ein User den ich immer gerne lese.

  14. Lieber Harald,

    ein klug durchdachtes Interview, das einem ab und an ein schmunzeln entlockt. Wünsche Dir auch weiterhin alles Liebe und Gute.

    Liebe Grüße
    Monika

  15. „eine TT-Woche auf der Isle of Man“

    Eigentlich ist TT eine gängige Abkürzung für Tischtennis, aber im Zusammenhang mit der Isle of Man ist hier doch eher der Audi gemeint, oder?
    Es gab mal eine Sendung auf N3, in der Prominente einigen Komikern ausgesetzt waren und eine Minute lang nicht lachen durften.
    Kann es sein, daß Du die Minute locker überstanden hättest?

    LG cxycxy

  16. Hallo,
    zunächst mal vielen Dank Euch allen für die freundlichen Worte, die Ihr gefunden habt. Das klingt ja teilweise als wäre ich zum Mr. COSMiQ gewählt worden ;)

    Claudius Ks Frage habe ich inzwischen mit einer PM beantwortet.
    @zitronen-schnitte: Nein, leider nicht, aber ich werde auf der Fahrt von Rhodos nach Alexandria an Euch denken ;)
    @Schmiegelmann: Ja, das war ein schönes Treffen. Ich hoffe auf ebenso bereichernde Kontakte am 19.09.
    @Vanquisch: Das scheint nur so weil ich versuche die Klappe zu halten wenn ich nichts konstruktives beitragen kann.
    @cxycxy: Ja, wahrscheinlich hätte ich das geschafft, wenn Grinsen erlaubt ist.
    Und im Zusammenhang mit der Isle of Man steht TT für die Tourist Trophy, eins der bedeutendsten Motorrad-Rennsportereignisse, nach dem auch weitere große Rennen wie die Dutch TT in Assen benannt sind.

  17. sehr schön,interessanter Mensch.
    Grinsen ist total angesagt ;-)
    Kluge Köpfe,wie Du auch*lach*
    Danke.
    alles Liebe
    kanndenLiebeSünde–

  18. Ich selbst musste ja nun die Erfahrung von 4 711 Sperrungen über mich ergehen lassen – mit dem Erfolg, dass man mich fragt, warum ich mich nicht mehr Alfons nenne, Kaiser von China oder Gilgamesch. Diese Sperrungen haben inzwischen meine Persönlichkeit geprägt – es haben wohl die Leute Recht, die da sagen, Internet sei etwas Psychopathologisches; so zu sagen Computersucht. MEIN Klarname scheint inzwischen völlig in Vergessenheit geraten zu sein; ich fühle mich auch mehr als Zigeuner am Rande des Internet – um ein bekanntes Wort von Jacques Monod ab zu wandeln.
    Harry ich glaub, ich kann gut mit dir. Ich hab aber lang nix mehr von dir gehört. Sag – ist DAS die Wahrheit? Dass die selben Mods, die nach eigenem Bekunden keine dringlichere Aufgabe sehen, als möglichst Viele zu sperren – die Zahl der Sperrungen bei Cosmiq übersteigt jedes anderswo übliche Maß. Woanders heißt es in den AGB

    “ Achtet selbst auf Ordnung; wir sind nicht für euch verantwortlich. “

    Dass also diese selben Mods dich aus fragen, wo du im Urlaub hin fährst und ob dein Ei nur ‚ nach Gefühl ‚ vier Minuten gekocht hat? Oder wie bist du zu dem Interview gekommen; wie der Jungmann zum Kind?
    Muss man ‚ Vizeleonardo ‚ sein, um interviewt zu werden? Ich meine, der Rang ‚ Einbrecher ‚ – oh Verzeihung – Einsteiger – ist wohl zu wenig.
    Bitte jetzt nicht denken, ich neide es dir. Schon Daddy lehrte mich, es sei ‚ lebensklug, nirgends auf zu fallen ‚ …
    Nach deiner Kindheit fragten sie dich. Hier hat mal Einer geschrieben, er sei der ‚ größte lebende Elementarteilchenphysiker ‚ Und damit wir ihn auch alle bewundern, er sei erst 15 …
    Dass er mit 3 den ersten Sex hatte ( Blechtrommel ) schien selbst ihm zu hanebüchen. Na sagte er, er habe mit 3 schon alles ganz realistisch von Sex geträumt, was es gibt …
    Was geschah in meiner Kindheit? Mein Freund Gert war mal frech zu einer Friseuse

    “ Ei ei ei – w-wann S-S-Sie jetz n-net s-s-sofott die Sch-schlapp halte, na s-s-sitze Sie — uff die Lamp. “

    Wurde ein geflügeltes Wort in unserer Familie; an sich geht die Story noch bissele länger.
    Ach ja – und eh ichs vergesse. Michael Ende hat den Jim Knopf für mich geschrieben; da war ich 10.
    Der Vater meines Freundes Mike ließ mir bestellen, das sei eine Unverschämtheit. Dieser Michael Ende sei nicht mein Erziehungsberechtigter; er maße sich an, ein Buch zu veröffentlichen, wo drin steht, was alles er an mir toll findet – und wo ich mich noch ändern müsse …

    Harri ich kann ja machen, was ich will. Weil meine Putzfrau hat mir ja nix zu sagen; ich bin nicht verheiratet. Du kannst mir ja mal per PN antworten. Erlaubt dir deine bessere Hälfte, Zeit vom Privatleben abzuzweigen, um – worauf es ja letzten Endes hinaus läuft – Auskünfte zu erteilen, zu denen du mitnichten verpflichtet bist?
    Kein Unbekannter würde sich dir gegenüber auf der Straße die Frechheiten raus nehmen, die am Telefon und im Internet an der Tagesordnung sind.
    Also meinen Segen hast du; mach weiter so. Vielleicht dass ich wieder mal eine deiner Antworten kritisiere, weil ich, Nase weis wie ich nun mal bin, die besseren Ansätze zu haben glaube.

Kommentare sind geschlossen.