COSMiQ-Interview mit „esse_est_percipi“:

Liebe Community,

gerne möchten wir Euch heute wieder ein besonders aktives COSMiQ-Mitglied vorstellen: Arno alias esse_est_percipi hat sich für uns die Zeit genommen und mehr über sich verraten:

COSMiQ: Wie alt bist Du und wo kommst Du her?
esse_est_percipi: Ich bin Jahrgang 1968 und Rheinländer, fühle mich aber stark europäisch, was keine Relativierung der deutschen Identität darstellt. Ich lebe in Brüssel und Berlin.

COSMiQ: Als Kind wolltest du sein wie …?
esse_est_percipi: Nick Knatterton. Die ganze Serie ist putzig erzählt und ein einziges Augenzwinkern. Nicks Scharfsinn ist dabei nie überheblich.

COSMiQ: Wie bist Du auf COSMiQ gekommen?
esse_est_percipi: (lach) Durch ein Missverständnis. Ein Freund erzählte mir, es gebe da im Internet so ein Forum, in dem Experten einem Fragen zu Sachthemen beantworten. Das war nicht exakt das, was ich gefunden habe, dennoch gibt es einen gewinnbringenden Austausch, den ich insbesondere dann für interessant halte, wenn aus Wissen Argumente und begründete Wertungen werden. Reines Faktenwissen recherchiert man besser an anderer Stelle. Die Möglichkeit aber, zu bestimmten Themen Rückfragen und Diskurse führen zu können, ist eine der möglichen Stärken von COSMiQ.

COSMiQ: Wie kamst Du zu Deinem Usernamen und zu Deinem Avatar?
esse_est_percipi: „esse est percipi“ ist eine fundamentale metaphysische Formel des Philosophen George Berkeley, mit dem ich mich im Studium und darüber hinaus intensiv beschäftigt habe.

COSMiQ: Welche Bücher oder Filme haben Dich in letzter Zeit fasziniert?
esse_est_percipi: Gerade las ich „Why People Believe Weird Things: Pseudoscience, Supersition, and Other Confusions of Our Time“ von Michael Shermer, da mich das moderne Phänomen der Pseudorationalität sehr interessiert. Sie ist ja auch bei COSMiQ allgegenwärtig und zeigt, wie Aufklärung in ihr Gegenteil umschlagen kann. Von daher ist COSMiQ gut, um sich mit solchen Sichtweisen zu befassen. – Als Film habe ich kürzlich „Nordsee ist Mordsee“ von Hark Bohm (1976) wiederentdeckt. Kürzlich habe ich „Malastrana“ (1971) gesehen. Es handelt von einem Mann, der tot aber bei vollem Bewusstsein ist und versucht heraus zu finden, was ihm passiert ist. Ansonsten mag ich u.a. Filme von Ingmar Bergman, Michelangelo Antonioni oder Woody Allen.

COSMiQ: Was kannst du besonders gut kochen?
esse_est_percipi: Ich koche leidenschaftlich gerne ungarisch und denke, dass ich viele klassische ungarische Gerichte recht originalgetreu hinbekomme, z.B. lángos, pörkölt, bableves, Hortobágyi palacsinta, galuska. Da meine Frau Polin ist, spielt die polnische Küche natürlich auch eine große Rolle, auch jenseits von bigos oder pierogi. Ich mag auch die traditionelle mitteldeutsche Küche, probiere viel aus und habe das Mediterrane derzeit etwas über.

COSMiQ: Was sind aus Deiner Sicht die drei größten Errungenschaften der Menschheit?
esse_est_percipi: Schwere Frage. Ganz spontan gesprochen: 1. die Philosophie, d.h. Selbstvergewisserung und Nachdenken über Welt und Mensch; 2. das freiheitlich-demokratische Recht als Versuch, Konflikte über Werte verbindlich zu regeln; 3. Kunst als Spiel und Spiegel der menschlichen Gefühls- und Verstandeswelt.

COSMiQ: Mit wem würdest du gerne einen Monat lang tauschen?
esse_est_percipi: Mit meinem drei Monate alten Sohn. So ein neuronales Gewitter und Lernfeuerwerk, wie es bei Säuglingen abgeht, ist schier unglaublich. Wie er wohl die Welt wahrnimmt?

COSMiQ: Welches politische Projekt würdest du gerne beschleunigt wissen?
esse_est_percipi: Auf internationaler Ebene: die Schaffung wirksamer Institutionen und Verfahren für globale Politik. – Auf EU-Ebene: Stärkung des Europäischen Parlamentes zulasten des Rates. – Auf Bundesebene: eine echte Steuerstrukturreform. Auf Länderebene: Neugliederung des Bundesgebietes und Reduzierung der Bundesländer auf sechs annähernd gleichgroße und gleichstarke Länder, nämlich 1. Baden-Württemberg, 2. Bayern, 3. Brandenburg-Sachsen (aus BB, BE, SN, ST), 4. Hansebund (aus HB, HH, MV, NI, SH), 5. Mittelrhein-Thüringen (aus HE, RP, SL, TH) und 6. Nordrhein-Westfalen; ferner: massiver Ausbau des Bildungssystems bei kostenfreiem Zugang für alle. – Auf kommunaler Ebene: Komplette Neuordnung und Stabilisierung der Gemeindefinanzen, Entkoppelung von Bundesaufgaben. Bei der politischen Kultur: Rückkehr vom Finanzstaat zum Rechtsstaat.

COSMiQ: Was willst Du in deinem Leben unbedingt noch ausprobieren?
esse_est_percipi: Das größte Abenteuer, nämlich Vater zu sein, hat gerade begonnen. Ansonsten will ich gerne meine Musikinstrumente besser spielen, mehr komponieren, meine Sprachen besser beherrschen, noch mehr reisen, Menschen kennenlernen und mit meiner Familie so glücklich bleiben wie jetzt.

COSMiQ: Was ist Dein momentanes Lieblingswort oder Unwort?
esse_est_percipi: Lieblingswörter sind „überzwerch“ oder „Silberbarke“. Unworte: „Steuergeschenk“, „Ehrenmord“, „abschlagen“.

COSMiQ: Deine Lieblingsfigur in der Geschichte?
esse_est_percipi: Sokrates finde ich denkerisch und von der Grundeinstellung her faszinierend; in der Musik: Gustav Mahler, Anton Webern; in der Malerei: William Turner; im Film: Ingmar Bergman; in der Literatur: Arno Schmidt, Christoph Martin Wieland.

COSMiQ: Was stört dich an COSMiQ und wo müsste man nachbessern?
esse_est_percipi: Das Punktesystem finde ich persönlich ziemlich kindisch, weiß aber und respektiere, dass es vielen wichtig ist. Daher wäre es gut, wenn man es in den Profileinstellungen freiwillig abschalten könnte und dann für andere nur der Hinweis erscheine „Dieses Mitglied nimmt am Punktesystem nicht teil.“

COSMiQ: Welche neuen Features sollte COSMiQ implementieren?
esse_est_percipi: Es sollte eine Suchfunktion geben. Die jetzige verdient den Namen nicht. Ferner wäre es hilfreich, Beiträge nachträglich editieren zu können.

COSMiQ: Was magst Du besonders an COSMiQ?
esse_est_percipi: Ganz klar: die Menschen, ihre Gedanken, Fragen, Gefühle, Sichtweisen. Das Dialogische, das sich in Fragen, Antworten und Kommentaren entspinnen kann, ist m.E. überhaupt die Existenzberechtigung für COSMiQ.

Lieber Arno, wir sagen herzlichen Dank für die interessanten und ausführlichen Einblicke und deine stets wertvollen Beiträge!
Alles Gute, Dein COSMiQ-Team

16 thoughts on “COSMiQ-Interview mit „esse_est_percipi“:

  1. Das ist wirklich ein sehr interessantes und aufschlussreiches Interview. Vielen Dank dafür!

  2. Nur für e-e-p(damit niemand es erraten kann :-D)

    Musze przyznać że ta twoja wypowiedź na temat systemu punktowania bardzo mądra jest i mam nadzieje że zostanie też wbudowana w system. Pozdrawiam

  3. Lieber Arno, auch von meiner Seite nochmal herzlichen Dank für das Interview! Um aber mal etwas konkreter zu werden bzgl. deinem Featurewunsch: Was genau stört dich an der Suchfunktion und wie müsste man diese deiner/Eurer Meinung nach am sinnvolltesten verbessern?!

  4. Hallo Marc,

    gern geschehen. Hier ein paar Anmerkungen zur Suchfunktion:

    1. Die Suchfunktion funktioniert nicht. Es gibt z.B. eine Frage folgenden Wortlauts: „Warum sind religiöse Gefühle so leicht kränkbar?“ Gebe ich in das Suchformular (Fragen) das Wort kränkbar ein, so erhalte ich null Treffer.

    2. Suchergebnisse lassen sich nicht verfeinern (zwingende Begriffe, auszuschließende Begriffe, Datum, vor, nach, zwischen).

    3. Gebe ich als Suchbegriff Madonna -Antiquität ein, so bekomme ich dennoch auch folgenden Treffer, der eigentlich ausgeschlossen sein sollte: http://www.cosmiq.de/qa/show/169055/Wie-kann-das-Alter-einer-Antiquitaet-bestimmt-werden/

    4. Gebe ich hingegen in das Suchformular Alter Antiquität ein, so erhalte ich den Treffer „http://www.cosmiq.de/qa/show/169055/Wie-kann-das-Alter-einer-Antiquitaet-bestimmt-werden/“ überhaupt NICHT.

    Bei vielen Fragen und Beiträgen würde ich gerne auf vorangegangene Beiträge Bezug nehmen, von denen ich weiß, dass es sie gibt und welche keywords darin auftauchen. Meist müsste ich aber so lange oder gar vergeblich suchen, dass es mir ncith gelingt, Beiträge interaktiver zu gestalten.

    Beste Grüße
    esse_est_percipi

    Diese kleinen Beispiele zeigen, dass ich entweder die Suche falsch bediene oder hier erheblicher Nachbesserungsbedarf ist.

  5. Das war interessant zu lesen. Vielen Vorschlägen stimme ich zu.
    Aber wieso „überzwerch“ oder „Silberbarke“?

  6. Heey,

    Zuerst alles Gute zu deinem ersten Kind.

    Ich stimme dir bei allen CosmIQ Fragen vollkommen zu

  7. Was man an der Suchfunktion verändern müsste? Sie müsste einfach nur funktionieren. Wenn man eine Frage stellt und dann danach sucht, findet man sie nicht. Zum Beispiel.

  8. Daher wäre es gut, wenn man es in den Profileinstellungen freiwillig abschalten könnte und dann für andere nur der Hinweis erscheine „Dieses Mitglied nimmt am Punktesystem nicht teil.“

    Beiträge nachträglich editieren zu können.

    zwei sehr gute vorschläge. lg.

  9. Die Suchfunktion hat den Namen nicht verdient, da man mit ihr in den seltesten Fällen zu einem Ergebnis kommt. Wer aber über google sucht („Deine Frage + cosmiq.de“ eintippen) dann hat man eine viel höhere Chance eine Frage zu finden die zu der eigenen passt als mit der Suchfunktion auf cosmiq oO

    Manchmal kommen aber auch sachen die haben rein gar nichts mit der Sucheingabe zu tun.

    Lg,
    Daniel

  10. @Rotznase

    Ich habs erraten:Ich muss zugeben, dass Ihre Aussage über das Scoring-System ist sehr smart und ich hoffe, dass es auch in das System eingebaut werden. Mit freundlichen Grüßen

  11. „Wie er wohl die Welt wahrnimmt?“
    Wahrscheinlioch in etwas so wie Du vor ca. 42 Jahren. :-)

  12. „Aber wieso „überzwerch“ oder „Silberbarke“?“

    Kann ich nicht recht erklären. „Silberbarke“ kommt im Lied von der Erde vor mit einem famosen Wechsel in die Durtonalität. Vielleicht spielt das eine Rolle?

  13. Hat was. Glückwunsch zum 3-Monatigen mit 40. Gutes Alter, Vater zu werden. Mahler hat auch seine Grenzen, aber gut daß es ihn gibt (gegeben hat). Aber nicht die Sinfonie der Tausend, vor allem ihren „Liturgie“-Teil I. Oder?

  14. Hallo Hanseat1, seine Achte sah er als den Höhepunkt seines Schaffens an. Dem kann ich nicht zustimmen, muss ich auch nicht. Im mag die Sechste und die Neunte am liebsten.

  15. Besser spät als nie *fg*.

    Lieber Esse,
    ein gelungenes Interview mit Dir – spannend,was Du alles zu erzählen hast.
    Alles Gute für Dich und Deine Familie.

    GLG zs

  16. Sehr interessant zu lesen, denn ich wollte schon immer mal herausfinden, wer da so seine an- und be-züglichen Kommentare losläßt, mitaller Rafinesse und gleichzeitig sachorientiert. Wenn ich Dich jetzt irgendwo erwische, dann kann ich mir wenigstens eine Vorstellung von Dir machen.
    Streichel einmal Deinen Sohn von mir ich geb es zurück wenn wir uns mal treffen.
    Don

Kommentare sind geschlossen.