Überarbeitete Guidelines für iQ

Liebe iQ-ler,

nachdem wir in den letzten Wochen immer wieder auf Unklarheiten in den Guidelines hingewiesen worden sind, haben wir diese nun entsprechend angepasst.

Bei den User-Guidelines handelt sich auf gut deutsch um den Knigge für alle Nutzer in dieser Gemeinschaft – für die Fragenden, für die Antwortenden und auch für die Moderierenden.

Diese gab es schon immer – klar. Doch all jenen, die sich hin und wieder nicht ganz sicher sind, was problematisch ist und welche Fragen sie stellen dürfen, denen sei die Lektüre empfohlen. Wir haben versucht mit der Überarbeitung der Guidelines die Regeln für das Funktionieren der Community ein Stück weit deutlicher zu formulieren. Denn die Moderatoren haben hier keine leichte Aufgabe – und sie sind immer bemüht, diese zum Wohlgefallen aller zu erfüllen.
Viele Grenzfälle sind damit nun geklärt. Herzlichen Dank an alle, die mit vielen hilfreichen Hinweisen im Dialog mit uns an diesem Thema mitgewirkt haben!

Es wird weiterhin Grauzonen geben. Aber das lässt sich nicht vermeiden, wenn man es mit kreativen Menschen zu tun hat – und das ist gut so. Soweit möglich stellen die Guidelines weiterhin die gleichsam transparente wie verbindliche Instanz dar, auf die man sich in künftigen Diskussionen berufen kann.

Eine der wichtigsten Neuerungen in den Guidelines betrifft die Unterscheidung zwischen Wissensfragen, Erklärungsfragen, Ratgeberfragen und Empfehlungsfragen. Insbesondere die Empfehlungsfragen sollten sich durch einen allgemeinen Nutzwert von schlichten Empfindungs- bzw. Meinungsfragen abheben – die sind nämlich nicht gewünscht.

Wer es auf die Spitze treiben möchte, wird immer Sonderfälle finden. Anhand eines eher banalen Beispiels möchten wir euch einen Leitfaden an die Hand geben:

Erwünscht:

Wissensfrage:

Wie heißen Fruchtfliegen in der Biologie?

Erklärungsfrage:

Warum erscheint es so, als vermehrten sich Fruchtfliegen extrem schnell?

Ratgeberfrage:

Wie kann ich Fruchtfliegen beseitigen?

Empfehlungsfrage:

Es gibt mehrere bekannte Mittel zur Fruchtfliegenbekämpfung. Welches sollte ich benutzen und warum?

Nicht erwünscht:

Meinungsfragen:

Wer von euch hat Fruchtfliegen lieb?

Hypothetische Fragen:

Würdet ihr für Fruchtfliegen euren Job kündigen?

Hausaufgabenfragen:

Wer kann mir einen Erlebnisaufsatz aus der Sicht einer Fruchtfliege schreiben?

In diesem Sinne: Immer Essig, Fruchtsaft und Spülmittel bereithalten.

Viel Spaß und vielen Dank an die beste Community!

Euer iQ-Team

von Hubert Burda Media

22 thoughts on “Überarbeitete Guidelines für iQ

  1. Na dann wollen wir mal hoffen das es besser wird,von Seiten der User aber auch von Seiten der Moderatoren die teilweise für alle mehr als unverständlich deaktivieren.
    Nachfragen werden höchstens von 2 oder 3 Mod. beantwortet.Der Rest schweigt nach dem Motto wenn´s Dir nicht passt wirste deaktiviert oder suche Dir eine andere Plattform.

    Gan

  2. Danke für die Erkärung!
    Ist wirklich gut verständlich!

    GLG, ♥lichst Britta

  3. Aha,
    Fragen wie:
    „Es gibt mehrere bekannte Mittel zur Fruchtfliegenbekämpfung. Welches sollte ich benutzen und warum?“

    Sind nun erlaubt? Es scheint nahe an der Meinungsfrage zu liegen.
    Fruchtfliegen sind doch nett ;-)
    Aber nein ernsthaft das ist sehr verständlich.

  4. Gut, bei den Fruchtfliegen hilft diese Erläuterung schon ein Stück weiter.
    Aber bleibt trotzdem nicht jede philosophische, psychologiache oder politische Frage letztenendes doch eine Meinungsfrage die haarscharf an der Kante zur Deaktivierung steht, wenn sie nicht ausgefeilt genug formuliert ist, obwohl alle diese Disziplinen Gegenstände wissenschaftlichen Lehrens an Universitäten sind?

    Einen Transfer der Fruchtfliegenerklärung auf diese Sektoren würde meines Erachtens noch weitaus mehr Unklarheiten ausräumen.

  5. @ Jethro.Tull522: In den Guidelines steht folgendes:
    Philosophische-, psychologische und religiöse Themen, sofern sie nicht im Bereich der Wissens- oder Empfehlungsfragen liegen, sind nicht gestattet.

  6. Naja, kommt drauf an, in welche Richtung die Fragen tendieren, oder?
    „Was ist der Unterschied zwischen Wünschen und Hoffen“ ist nicht per se eine philosophische Wissensfrage, sie berührt andere Bereiche. Dennoch halte ich so eine Frage für wertvoll.

    Ansonsten: Schöne Guidelines, vieles wird dadurch bestimmt etwas klarer!

  7. „Wer von euch hat Fruchtfliegen lieb?“ ? :D
    Nette Beispiele ;)
    Und auch sehr praktisch, denn ich dachte bisher, die „Erklärungsfrage“ sei nicht erwünscht.
    Vielen Dank! Super dass das gemacht wurde!
    LG

  8. Prima!

    Das Niveau ist fruchtfliegengerecht. Die Inflation der Steine kann fortgeführt werden.

    Herzlichen Glückwunsch dazu.

  9. Hallo Community
    Eure Guidelines in Ehren! Aber bitte beachtet auch, daß sich insbesondere Jugendliche nicht immer regelkonform ausdrücken können und wollen. Mir ist mehrfach böse aufgestoßen, daß sinnvolle Fragen, die ich beantwortet habe, in der Zwischenzeit von einem übereifrigen Mod gekillt worden sind. Damit schadet ihr Lycos insgesamt. Ich will jetzt keinen Mod namentlich erwähnen…aber ein bischen mehr Toleranz sollte auch in der besten aller vorhandenen Communities möglich sein!
    Dumme Fragen beantworten sich nämlich selber – durch keine Antworten!
    Mit dem Ruf: Nieder mit den Alpen – freie Sicht aufs Mittelmeer – euer JU !

  10. Jetzt geht fast alles, denn

    aus Meinungsfragen werden die Empfehlungsfragen,
    aus hypothetischen Fragen die Ratgeberfragen,
    aus Hausaufgabenfragen die Erklärungsfragen.

    Wunderbar, wenn da nicht das kleine Problemchen wäre:

    „Philosophische-, psychologische und religiöse Themen“, sofern sie nicht im Bereich der Wissens- oder Empfehlungsfragen liegen, sind nicht gestattet.“

    Wir müssen deshalb in Philosophie, Psychologie und Theologie ein gewissen Maß an Unwissen und Ratlosigkeit erkennen lassen, damit man uns Wissen und Empfehlung mit auf den Weg geben kann – das müsste doch auch noch gelingen.

    Und politische Fragen? Da lasse ich mir doch gleich mal guten Rat geben und die für mich geeignete Partei empfehlen.

    Das wird heiter, und geht dann immer weiter. Ich habe nicht gesagt „das kann ja heiter werden“, es wird mit Sicherheit heiter,
    „kann“ bedeutet hingegen nur eine grundsätzliche Möglichkeit.

    Jetzt kommt es darauf an, Farbe zu bekennen, heraus aus der Grauzone und den neuen iQ-Knigge zu beherrschen, dann geht alles!

    Es wird sich an der Realität erweisen, vier Begriffe sind die Asse im neu gemischten Kartenspiel:

    Wissen => Pik-Ass
    Empfehlung => Kreuz-Ass
    Ratgeber =< Karo-Ass
    Erklärung =< Herz-Ass

    Ich liebe Erklärungen, weil man alles mit jeder und nichts mit keiner Antwort erklären kann. Und Wissen ist Trumpf, eben Pik-Ass.
    Das Kreuz mit den Empfehlungen und der Geld werte Ratgeber, dann schau’n mer mal…und wem das Kartenspiel nicht gefällt, der kann ja pokern.

    Herz-Dame und Herz-König haben tausend Namen, es werden immer unsere geliebten Freunde und die besten User sein.

    Herz-Ass ist die Erklärung, eben wie diese neue Guideline-Erklärung, der neue iQ-Knigge.

    Die Erklärung wird zur Herzenssache, auch in Zukunft – lasst Euch alles erklären, wie wir uns alles erklären lassen. Es ist wichtig im Gespräch und auch beim Moderieren anzukommen, das eine Wort ist wichtig. Das andere Wort habe ich vergessen, Dea.. wie bitte? Nicht Dea… Dia…Dialog heißt es, das eine wichtige und richtige Wort.

    LG Benni^^

  11. @Marc „Philosophische-, psychologische und religiöse Themen, sofern sie nicht im Bereich der Wissens- oder Empfehlungsfragen liegen, sind nicht gestattet.“

    Genau da liegt doch das Problem. Wann ist es eine Wissens- oder Empfehlungsfrage?
    Die Grenzen sind dermaßen unscharf, daß die Radikallösung, entweder alles zu erlauben oder alles zu verbieten, letztendes für weitaus weniger Ärger sorgen würde als mitten im Feld eine Trennlinie zu ziehen, die kaum jemand eindeutig identifizieren kann.

  12. hört sich interessant an und extrem verbessert im gegensatz zu den guidlines von lycos.
    macht echt gute arbeit, hut ab!!

  13. Man könnte die Erläuterungen zu den unerwünschten Fragen auch noch etwas weiter aufdröseln – nicht erwünscht:

    Meinungs(um)fragen: Sie fragen nach persönlichen Ansichten (Was haltet/glaubt/denkt ihr von…?; Wie findet ihr…? Mögt ihr…?) und weniger nach mehr oder minder bewährten oder überprüfbaren Erfahrungen.

    Spekulativfragen (wohl identisch mit den oben genannten hypothetischen Fragen): Sie folgen dem Prinzip „Was wäre, wenn“ und sind nur mithilfe von (oft wenig zufriedenstellenden) Spekulationen und Vermutungen zu beantworten (Was würde passieren, wenn morgen in China ein auf dem Bürgersteig stehender Sack Reis umfällt?).

    Persönliche Fragen: Sie beziehen sich nur auf die persönliche Situation des Fragestellers, wichtige Hintergrundinformationen sind uns zudem nicht bekannt, um sinnvoll Rat geben zu können, zudem sind diese Fragen nicht unbedingt von öffentlichem Interesse (Mein Freund XY hat mich nach dem Vorfall YZ verlassen – was soll ich tun?).

    Ortsgebundene Fragen: Wann hat der Tante-Emma-Laden (der natürlich keine Website hat, auf der die Öffnungszeiten stehen) in Hinterkleckersdorf geöffnet? (Das in den Guidelines genannte Beispiel „Welches Kino in Berlin hat das schärfste Bild?“ bei den Empfehlungsfragen halte ich daher auch für ungünstig. Wer, der zufällig oder auch mithilfe der Suchfunktion auf diese Frage stößt, kennt schon alle Kinos in Berlin und weiß zudem über das Equipment dort genau Bescheid?)

    Hausaufgabenfragen: Sie sind dann unerwünscht, wenn jemand alles vorgekaut haben möchte und es ihm nicht nur um Linktipps o. ä. geht.

    Insgesamt kann man vielleicht festhalten, dass hier wohl in erster Linie Fragen erwünscht sind, die von allgemeinem Interesse sind und die man mithilfe von Wissen (und nicht Spekulation oder Meinungsäußerung) beantworten kann.

  14. Dankeschön für die Erleuterung bzgl. der neuen Guidelines. Da ist euch tatsächlich mal etwas gelungen, was auch für jedermann verständlich ist, und mich persönlich zumindest etwas entschädigt für den ein oder anderen Beitrag, den ich gesendet habe und der leider aus mir bisher unverständlichen Gründen von Euch entfernt wurde.
    Wozu eine kleine „Fruchtfliege“ doch so nützlich sein kann ….:-)
    Im Ernst nun aber :
    Ich würde mir wünschen, daß man sowohl die „fraglichen“ Fragen als auch die darauf bezogene Antworten zumindest solange stehen lässt, (mein Vorschlag wäre 24 Stunden), bis der Fragesteller die in diesem Zeitraum erhaltenen Antworten lesen kann, bzw der Beantworter wenigstens die Zeit hat, überhaup zu antworten und darauf einen Kommentar oder eine Bewertung zu erhalten.
    Das betrifft besonders Fragen, die ihr unter „Grauzone“ einstuft.
    Leider habe ich es schon selbst recht oft erlebt, daß ich mir große Mühe gemacht habe und auch Zeit investiert habe, um Fragen zu beantworten, die dann nach Absendung meiner Antwort mit “ Diese Frage wurde entfernt, weil….“ dokumentiert wurden.
    Da ist man frustriert, im Besonderen dann, wenn man realisiert, daß ähnlich gestellte Fragen oder den gleichen Bereich betreffende Fragen “ durch den Filter“ gelangten, mit TOP bewertet wurden und somit das Profil des Mitglieds aufwerteten. Aber um Status-oder Bonuspunkte geht es mir hierbei gar nicht mal so sehr.
    Für mich ist es wichtig, mit meinen Antworten helfen zu können, oder auf meine Fragen hilfreiche Antworten zu erhalten.
    Eine Einschätzung, ob eine Frage zulässig ist, ist selbst unter einer Einstufung in die von euch definierten Kategorien immer nur subjektiv möglich, da es auf die Sicht des Administrators ankommt. Ich glaube auch nicht( sorry wenn ich hier irre ), daß ihr euch die Zeit nehmt, euch zusamensetzt um darüber zu entscheiden, ob…oder ob nicht diese oder jene Frage /Antwort stehen bleiben soll.
    Das wird sicher individuell von einem einzelnen eurer geschulten Administrator entschieden, ist aber dann dennoch eine subjektive Entscheidung.
    Grundlegend für den Umgang miteinander in unserem Forum sind die Verwirklichung von gegenseitigem Respekt und Achtung voreinander. Der Auschluss von Beschimpfungen oder menschenverachtender Äußerungen bzgl. verschiedener Religion, Hautfarbe, Nationalität usw. Das wissen wir, und wir alle halten uns fast ausnahmslos daran.
    Fast ausnahmslos, denn leider nehmen hier auch 2Gäste“ ohne einsehbares Profil teil, anony sozusagen. Und das bringt mich eigentlich zur Wut, wenn gerade von solchen Trittbretfahrern blöde Sprüche kommen !!!
    Daher möchte ich euch vorschlagen, nur registrierten Mitgliedern die Teilnahme in unserem Forum zu ermöglichen.
    Wir sind eine Gemeinschaft, und wer uns beitreten möchte, der sollte sich bitte auch eintragen /registrieren.
    Diesen Vorschlag bitte ich euch besonders zur Kenntnis zu nehmen, wenn ihr wieder mal über Neuerungen, Verbesserungen oder Veränderungen nachdenkt.
    Ich werde dieses Thema aber auchmal zur Pro & Contra Diskussion stellen.
    Nochwas : Ihr Administratoren verschleiert manchmal Worte durch Sternchen “ ****“ , die eurem Empfinden nach
    Schimpfworte sind oder den guten Geschmack verletzen.
    Verstehe ich auch vollkommen. Aber es sind teilweise Wörter, die im allgemeinen Sprachgebrauch fast täglich verwendet werden, sogar im Lexikon stehen.
    Man kann dann in der Antwort oder in der Frage ebend nur diese Sternchern lesen. Solange es aber Wörter sind, die nicht beleidigend sind, habt euch doch dann bitte mal nicht so pingelig.
    Denn man kann ja auch in Sperrschrift schreiben : z.B. “ S..c..h…e..i…s…s ..e“ .Mühsam zu lesen, aber dennoch verständlich.
    Also, was soll’s.
    Ansonsten aber ist “ mein Lycos IQ“ eine meiner liebsten Favoritenseiten. Hier habe ich selbst schon viel lernen können, mein Wissen erweitern können, eigenens Wissen anderen vermitteln können. Und ich habe auch schon Freunde hier gefunden.
    All das mach Lycos IQ zu einer meiner wervollsten Lieblingsseiten.
    Dafür meinen Dank an alle, die diese Seite erstellt haben, diese Seite aufrecht erhalten und uns hier mit dieser Seite unser Leben bereichern. Klingt schmalzig klischeehaft, ist doch aber so, und daher ein ernst und ehrlich gemeintes Kompliment.
    Liebe Grüße von eurem Mitglied janek57.

  15. Anstelle von 2 Trittbrettfahrern “ in meinem vorausgegangenen Kommentar meinte ich natürlich
    „Trittbrettfahrer“.
    Meine Umschalttaste hat geklemmt, daher anstelle von Anführungsstrichen wurde die 2 (Zwei ) geschrieben.
    Denn die Ziffer 2 und die Anführungsstriche “ sind auf der gleichen TASTE , ach, nun klEMMt sie wohl schon wieder.
    Ich muss die Tastatur mal checken, und vielleicht auch mal säuberm obwohl ich die erst 2 MonaTE HABE UND SIE DOCH EIGENTLICH NICHT VERSCHMUTZT IST: aBER HIeR SEHT IHR MAL EIN bEISPIEL; WIE DIE SCHREIBT; WENN ICH DraUFLOS TippE:
    Das macht mich gAnz krank.
    Bitte ganz doll um Entschuldigung, denn es gibt keine “ 2 “ Trittbrettfahrer, sonder nur allgemein Trittbrettfahrer, die sich als Gäste dann einloggen.

  16. „Denn die Moderatoren haben hier keine leichte Aufgabe – und sie sind immer bemüht, diese zum Wohlgefallen aller zu erfüllen.“

    lol klingt so etwas nach arbeitszeugnis-fachchinesisch a la nach „XYZ war stets bemüht seine aufgaben zu erfüllen…“

    na dann werden wir mal sehen ob sich das wirklich zum beseren niederschlägt

  17. Na dann hoffen wir mal, dass es in Sachen „Sinnvolle Fragen“ bergauf geht. Bei manchen Fragen hier muss man sich nämlich echt an den Kopf fassen :-)

    Gruss

    sepp16

  18. Hallo Jörg, natürlich – das ist ja auch der Sinn von Lycos iQ. User stellen Fragen und User antworten mit ihrem Wissen ;) Also Quasi ein schlaues google :)

  19. Pingback: COSMiQ – Der neue Name von LYCOS iQ | Der Webanhalter

Kommentare sind geschlossen.