Zu Euren Reaktionen:

Liebe iQ Gemeinde,

danke für eure Reaktionen bezüglich der doppelten Statuspunkte in den Antworten. Wir möchten euch natürlich nicht verärgern und es liegt uns auch fern unsere User, die schon lange bei LYCOS iQ sind, zu vernachlässigen. Unsere Einsteins sind uns sehr wichtig und wir wissen, dass sie eine besondere Gruppe in iQ sind und auch ein hohes Ansehen genießen.

Sicher kann diese Regelung auch von „Punktegeiern“ ausgenutzt werden. Um auch unseren Einsteins neue Herausforderungen zu bieten, sind wir bereits dabei, die Ränge zu erweitern. Darüber hinaus wird es noch weitere Neuigkeiten in iQ geben, um das Aufsteigen in den Rängen attraktiver zu machen.

Zu den Vorwürfen, wir würden uns „eine neue Generation ranzüchten“ können wir nur sagen, dass iQ eine Plattform für viele Menschen ist und auch bleiben wird, nicht für eine vordefinierte Altersgruppe. Bei LYCOS iQ geht es darum, gute Fragen zu stellen und gute Antworten zu geben. Ob jung oder alt, User, die gute Antworten geben, können nun schneller als vorher im Rang steigen. Der Fragensteller kann selbst entscheiden, welche von den gegebenen Antworten für ihn top, hilfreich oder nicht hilfreich sind, daran hat sich nichts geändert. Es ist daher für jeden Fragesteller von Vorteil, wenn auf seine Fragen mehr gute Antworten gegeben werden.

Euer
LYCOS iQ Team

18 thoughts on “Zu Euren Reaktionen:

  1. Dank für euren Feedback.

    Schade nur die wenigsten es sehen werden.
    Die Interview mit den Einstein hätten zuerst publiziert werden sollen.

    Dürfen wir Vorschläge machen.

    Wie wäre es mit dem Ehrennamen Quelle der Weisheit oder Dalai Lama.

  2. Schön zu wissen, daß die Usermeinungen wahrgenommen werden.

    Hierbei handelt es sich aber augenscheinlich um ein Mißverständnis:
    „Zu den Vorwürfen, wir würden uns “eine neue Generation ranzüchten” können wir nur sagen, dass iQ eine Plattform für viele Menschen ist und auch bleiben wird, nicht für eine vordefinierte Altersgruppe.“

    Bei dem Begriff „neue Generation“ ging es sicher nicht um Altersgruppen, denke ich.

    Da Ihr ansonsten wohl noch in der Findungsphase seid – hier sind einige Vorschläge gesammelt
    http://forum.lycos.de/LYCOS+iQ/Ausdiskutiert/st/13134

    Und ein Tip: es wäre sicherlich angeraten, Veränderungen an der Punkteverteilung, Rangstruktur etc. en bloque durchzuführen und nicht peu à peu. Es ergäbe sich dann ein wesentlich homogeneres Bild.

  3. Ich finde ebenfalls, dass dieser Beitrag nach den Einstein-Interviews hätte kommen müssen – so finden ihn die wenigsten. Ich bin nur zufällig darüber gestolpert. Und Grandpa Wolf hat völlig Recht, es geht hier nicht um Altersgrupppen. Und bitte was soll für den Fragesteller von Vorteil sein, wenn ihm 5 oder 10 Leute die GLEICHE RICHTIGE und gute Antwort geben? Dann ist die Antwort von Kandiat 3 – 10 reine Punkteheischerei. Denn wenn die Frage bereits öfter richtig beantwortet ist, muß man nicht mehr darauf antworten!
    Die Ausarbeitung von neuen Rängen und Änderungen in LIQ sind ja ganz nett, aber ihr solltet uns das nicht häppchenweise verabreichen, sondern ein Konzept ausarbeiten und dann umsetzen. Alles andere verärgert die User. Viele gute User die ein gutes Wissen haben und gute Antworten gegeben haben und auch weiterhin geben könnten, haben mittlerweile LIQ den Rücken gekehrt. Die Gründe dafür kennt ihr ganz genau. Es kommt einfach immer auf die Art und Weise an wie etwas gemacht wird. Die letzten Aktionen waren eindeutig die falsche Art und Weise für viele Nutzer hier.

  4. Danke fuer das schnelle Feedback!
    Danke auch fuer Eure prompte Reaktion auf richardtiffanygeres und Veit1974s Hinweis,
    dass das Feedback nach den Einstein Interviews kommen sollte.
    Ansonsten moechte ich mich gerne grandpa_wolf anschliessen.

  5. Hallo Team,

    danke für Eure Antwort und das Ihr noch mehr vorhabt ist gut zu wissen. Die Spannung steigt… ;)
    Ansonsten schließe ich mich der Meinung von grandpa_wolf gerne an.

    LG, IR

  6. Für ist obiger Artikel ein Lippenbekenntnis, mehr nicht.Die alten Haudegen werden mit jungen Usern oder den sogenannten Punktegeiern in einen Topf geworfen, Was ist vn einem Einstein zu halten der durch Nichtwissen den höchsten Rang erreicht? also durch Fragen? ich denke nicht viel.Es wid zu viel getrixt, der Sinn von Lycos darf es nicht sein zu einem Therapieplatz für Profilneurotiker zu werden.Genau das geschieht aber.
    Gruß

  7. Das Hauptproblem bei Lycos-IQ sehe ich darin, dass es bei „populären“ Fragen nicht lohnt, sich eine halbe oder ganze Stunde Zeit für eine gute und kompetente Antwort zu nehmen. Viele Leute geben Antworten, obwohl sie eigentlich nicht den richtigen Durchblick haben, werden aber trotzdem als „hilfereich“ (manchmal sogar als „top“) bewertet, weil sich der Fragesteller mit niemanden verscherzen möchte. Am Ende bekommt man vielleicht gerade noch einen Statuspunkt.
    In einer Stunde kann ich aber genauso gut nach Fragen die kurz vor Schluss nur wenige Antworten haben Ausschau halten und diese, obwohl ich von Sachgebiet nicht immer „die“ Ahnung habe, mit halbwahren Einzeilern beantworten und dabei richtig gut punkten. Durch die neuen Punkteregelungen geht das sogar besser als vorher! Letztendlich wird man so Einstein durch sein Sitzfleisch, aber nicht durch den Kopf.

    Mehr Punkte machen dann Sinn, wenn man diese auf oft beantwortete Fragen beschränkt. Dann braucht es auch keine neuen Ränge. Wie sollten diese auch aussehen? Der Dalai Lama und Ghandi sind nicht durch ihr Wissen berühmt. Goethe wäre noch eine Option. Aber ansonsten läge die Steigerung eher bei sowas wie „Entität kognitiver Einsicht ersten Grades“, was aber für mich eher albern klingt;)

  8. Unsere Einsteins sind uns sehr wichtig und wir wissen, dass sie eine besondere Gruppe in iQ sind und auch ein hohes Ansehen genießen.-Zitat Ende-
    Ob Einsteiger-oder Einstein hoch 20-gleiches Recht für Alle.
    Ränge sagen nur etwas über die Nutzungdauer aus.
    Mir sind weder der eigene Rang,noch der von Fragestellern oder Antwortern von Belang.

  9. Ich finde es schon einmal gut, dass ihr die Klagen der User nicht ignoriert :)
    Trotzdem kann das, wie ihr ja auch selbst sagt, von Punktegeiern ausgenutzt werden. Und ich glaube nicht, dass es Sinn der Sache ist, ein und dieselbe Antwort gleich 3-4 zu bekommen. Wir kennen ja alle ihre Tricks… ;)
    Aber da ist auch nicht jeder gleich so radikal und verteilt dann wie wild „Nicht hilfreich“s an die Antwortenden (ich gehöre da auch nicht dazu, denn das wäre einfach zu radikal…) und dann wird der Punktegeier auch noch belohnt, und zwar doppelt.
    Und wenn man immer ehrlich und fair mitmacht und andere „cheaten“ nur, dann fühlt man sich da auch ein bisschen um seinen Rang geprellt…
    Womöglich erkennen dann auch immer weniger Neu-Mitglieder worum es hier geht und sehen es dann als eine Art Wettstreit an, wer am schnellsten am meisten Punkte erhascht. ;(
    LG Rar

  10. Ah das ist doch mal schön. Na da bin ich ja mal gespannt, was dann bald so an neuem hier kommt.

  11. Freude oh Freude, es gibt also noch mehr neue Ränge?!
    Prima! Bedeute das – wie schon einmal – das wir mal wieder im Rang zurückgestuft werden?
    Nur dass die neuen User diese Ränge jetzt durch doppelte Punktzahl viel schneller erreichen können und wir Alten die gelackmeierten sind?
    Ich brauche weder Punkte noch Titel. Aber wenn es die nun einmal gibt, dann sollten sie auch gerecht verteilt werden.
    Also, verdoppelt die Punkte der alten User und dann könnt ihr über Ränge nachdenken. ;-)

  12. Zufällig auf LIQ gestossen, und hängen geblieben. Es ist mir ein Bedürfnis Euch von LIQ und den Usern meinen Dank auszusprechen. Dank dafür, dass man für die „unmöglichsten Fragen“ die „bestmöglichen Antworten“ bekommt. Am Besten finde ich aber die Antworten, die selbst formuliert, und eben nicht mit einem Link hinterlegt sind. Danke all jenen, die mir auf meine Fragen geantwortet haben, und Entschuldigung an all jene denen ich eine falsche Antwort gegeben habe. Gruß Stefan

  13. also, ich bin auch ein etwas neuerer user.
    und ich muss sagen, MIR ist diese punkte regelung im prinzip total egal.
    ich bin hier, um fragen zu stellen, antworten zu bekommen, und zu geben. nicht um irgendeinen dämlichen status-kampf zu führen. ich bin gerne auf meinem studentin-rang =) ich mag den i.wie^^

  14. Hallo an alle: Was ich schon lang als zu grobkörnig empfinde, ist die Einteilung „top-hilfreich-nicht hilfreich“. Ein Notensystem 1 bis 5 oder 1 bis 6 würde sehr viel differenziertere Bewertungen zulassen. Die automatische Eingruppierung in hilfreich, wenn ein User nicht bewertet, gefällt mir auch nicht. Ich würde es besser finden, dem User seine Frage solange (max. 30 Tage) zur Beantwortung vorzulegen, bis er sich bequemt, zu voten. Wer zu faul ist, zu voten, wird irgendwann keine Antworten mehr kriegen. Und bei Gästen: keine Bewertung nötig. Das weiß man ja vorher.
    kaktusjens

  15. Kommt da nun noch irgend etwas?

    Hatte ja für meinen Teil neben den Vorschlägen für ein konsistentes Konzept mit mehr Fokus auf Wissensgebiete bei gleichzeitig größerem Anreiz für Neueinsteiger und Punktejäger mit möglichst geringem Umsetzungsaufwand Ende November das Antworten auf die Kommentarfelder verlagert, nicht zuletzt um mal etwas Bewegung in das Top-Ranking zu bringen. Und mittelfristig die Moderation dauerhaft zu entlasten, was ja im Hinblick auf die Weiterführung auch nicht ganz uninteressant gewesen sein sollte.

    Viel mehr kann ich als einzelner schlecht beitragen.
    Aber wie steht’s bei Euch?

    Gruß
    Wolf

    PS
    Falls Euch die Verbesserungsvorschläge aufgrund abgeschalteten Forums nicht mehr präsent sein sollten, kann ich diese bei Bedarf gerne auch nochmals formulieren – kein Problem.

Kommentare sind geschlossen.