Wissensaustausch versus Meinungen und Spaß – Wie geht man damit um?

Schaut man sich die Entwicklung von Lycos IQ in der jüngsten Zeit an, dann gibt es Positives und Kritisches zu vermerken.
Beginnen wir mit den positiven Dingen: Wir freuen uns über eine Menge „neuer Gesichter“ in der Community. Die „alte Garde“ der Stammnutzer ist in den letzten Monaten um viele interessante Charaktere bereichert worden. Ich denke, dass ein wenig mehr Abwechslung in den Toplisten den Service für alle viel spannender gemacht hat. Schließlich kennt man nach einigen Monaten der „Zusammenarbeit“ ja auch „seine Pappenheimer“. Neue Leute bringen neue Meinungen und Ansichten und sind damit für den Reiz von Lycos IQ unerlässlich.

Auf der kritischen Seite wird aber ein Konflikt zunehmend deutlicher: Während ein Teil der Nutzer den Reiz des Services wirklich darin sieht, interessante Wissensfragen zu beantworten, sehen andere den Community-Aspekt im Vordergrund. Die Moderatoren geraten damit zunehmend in eine Zwickmühle: während die eine Nutzergruppe darauf drängt, die Spaß- und Meinungsfragen im Zaum zu halten, fühlt sich die andere Gruppe gegängelt, wenn diese allzu streng moderiert werden. Dieser Konflikt ist unvermeidlich, wenn die Nutzungserwartungen unterschiedlich sind.

Dieser Konflikt stellt natürlich auch uns vor eine Herausforderung: während wir nach wie vor den Hilfs- und Wissensaustausch als primären Nutzen des Dienstes sehen, merken wir auch wie reizvoll der Meinungs- und Diskussionscharakter von Lycos IQ ist. Wir denken, wenn wir zu stark in eine Richtung drücken, würde mit dem Wegfall der anderen Richtung Lycos IQ etwas wichtiges fehlen.

Können wir als Betreiber also etwas zur Auflösung des Konfliktes tun?

Ja, wir können etwas tun!

Wir tun es am 12.05.: mehr dazu für die Besucher des Nutzertreffens, am 15.05. dann live für alle.

12 thoughts on “Wissensaustausch versus Meinungen und Spaß – Wie geht man damit um?

  1. Eigentlich ist es ja schade das es trotz Guidelines diskutiert werden muss, aber ich finde es gut das es am 12. Mai aufgegriffen wird. Dadurch lässt es sich schneller und persönlicher klären woran User/Nutzer der Plattform sind.

    Und ich hoffe danach beruhigt es sich dann wieder und man hat dann einen gesunden Kompromiss!

    lg freja

  2. Die Problematik ist mir auch in den letzten Tagen immer stärker aufgefallen. Viele Fragen tendieren nicht mehr zu wissen, sondern zu Meinungen und „Lebenshilfe“.

    Ich fände es schade, wenn nur noch Wissensfragen zugelassen würden. Das würde irgendwie das ganze langweiliger machen und nicht förderlich für die Community sein.

    Wie ist das mit „live“ am 15.5. gemeint? Wenns hier um ne Diskussion geht, bitte abends, da viele morgens Unterricht haben und ihrer Arbeit nachgehen müssen!

    MfG,
    Cinimo

  3. Danke Thomas,
    es ist immer wieder schön zu sehen,
    wie feinfühlig ihr doch auch
    die leisesten Andeutungen aufnehmt.

    Dann diskutiert mal schön am Pankratius,
    eventuell erfährt man dann am Servatius
    die Lösung des Problems.

    LG
    Matthias

  4. @ Cinimo:

    Am 15.05. kommt ein bisschen mehr als nur eine Diskussion. Lass Dich überraschen ;-)

    @ Matthias:
    Auf Dein Feedback bin ich dann auch besonders gespannt.

  5. Wir denken, wenn wir zu stark in eine Richtung drücken, würde mit dem Wegfall der anderen Richtung Lycos IQ etwas wichtiges fehlen.

    Oder etwas Profil hinzugewinnen ;-)

    Auf jeden Fall bin ich gespannt.

    Gruß Marc

  6. Guten Abend Thomas,

    bin auch sehr gespannt, was Ihr uns dann am 12.05. mitteilen werdet.

    Ich denke, dass beide Teile für LIQ unerlässlich sind. Der Meinungsaustausch und auch der Spaßfaktor, stellen einen Reiz für die User dar, auch regelmäßig hier vertreten zu sein. Eine Wissensplattform zu schaffen, wo menschliches und emotionales (egal in welche Richtung) aussen vor bleibt, geht meines Erachtens nicht völlig. Gerade eben weil hinter den Avataren, hinter den virtuellen Usern, Menschen stecken.
    Natürlich sollte eine Ausgewogenheit herrschen. Diese aber bei so vielen Charakteren in den Griff zu bekommen, ist relativ schwierig.

    Ihr scheint eine Lösung für dieses Problem gefunden zu haben. Eine, die evtl. dem Großteil der User zusagen wird? Wenn ja, wäre das wirklich hervorragend!

    Ein wenig mehr Ruhe und weniger erhitzte Gemüter in gewissen Dingen wäre wirklich schön.

    Ich freue mich jedenfalls schon sehr auf dieses Treffen und finde es klasse, dass Ihr so etwas überhaupt möglich macht.

    Viele Grüße
    Irishsunshine

  7. Dann warte ich mal gespannt, was wir in einer Woche zu sehen bekommen. Ich bin eher jemand, für die der Wissensaustausch im Vordergrund steht, das zwischenmenschliche allerdings in Kommentaren auch dazu gehört, aber eben eher in den Kommentaren. Deshalb habe ich mich in letzter Zeit hier auch ein Stück zurückgezogen und mich nur noch auf einige wenige Themen, die mich besonders interessieren, beschränkt. Das Geblubbere mancher Fragen und Antworten lasse ich seit dem unbeachtet an mir vorbei rauschen – und es geht mir besser damit. Nur manchmal kann ich mir einen Kommentar dazu, dort wo es mir auffällt, dann nicht verkneifen.

    Mal sehen also, was die Zukunft hier bringt.

  8. @Thomas

    Denke nicht, daß ich mich noch groß zu Lycos iQ äußern werde.
    Außer großer Zustimmung natürlich. ;-)

    Die schlauen Herren mögen es alleine richten.

  9. Guten Tag!

    „Als leidenschaftlicher „Blubberer“ wie es manche „Wissenschaftler“ hier nennen, freu ich mich das auch die menschliche Komponente Berücksichtigung findet!

    Schön wäre es BEIDE zu vereinen, aber … das wird nicht gehen, oder doch?

    Warten wir ab, was ab dem 15en hier passiert!“

    Valiantwing

  10. Könnt ihr das net vorverlegen auf den 11.5.? Das wär ein geiles Geburtstagsgeschenk!

  11. Na dann schau mer ma würde der Kaiser sagen.
    Da wird sicher ein „Pro & Kontra“ auf uns zukommen!

Kommentare sind geschlossen.