Interview mit guggemal

Persönliches:
Wie alt bist Du und wo kommst Du her?
Laut Geburtsurkunde bin ich offizielle 41 Jahre alt, aber meine gefühlten Jahre schwanken zwischen 20 und 50. Geboren bin ich im Westfälischen, heimisch geworden bin ich aber vor 22 Jahren in Köln.
Dein Beruf?
Dazu muss ich schon fast meinen Lebenslauf schreiben:
In meinem Leben habe ich schon in vielen sehr unterschiedlichen Berufsfeldern und Betrieben gearbeitet: Ursprünglich hatte ich Pädagogik studiert; ich habe aber auch schon als Akkordarbeiterin, am Fließband, in der Altenpflege, als Putzfrau, als Verkäuferin, als Spülfrau, und noch vieles mehr gearbeitet.
Vor einigen Jahren bin ich zufällig in den  kaufmännischen Bereich hineingerutscht. Angefangen als Datentypistin, habe ich dann immer interessantere Aufgaben insbesondere in der Buchhaltung verschiedener Betriebe übernommen, bis ich dann schließlich zuständig war für die Bestandsverwaltung eines ziemlich umfangreichen Portfolios.
Passend zu meinem letzten Berufsfeld habe ich vor 2 Jahren dann endlich auch noch den Berufsabschluss als Bürokauffrau nachgeholt.
Danach war ich fast ein Jahr im Bereich Groß- und Außenhandel selbständig.
Dieses Unternehmen will ich noch in diesem Jahr wieder auf die Beine stellen und so schnell wie möglich auch noch um einen Einzel- und Internethandel erweitern.
Deine Hobbys ?
In dieser Reihenfolge: Mein Kind, mein Beruf, Informationsstaubsauger spielen, LiQ, Schwimmen/Radfahren, Fernsehen
Was sind die letzten 5 Bücher gewesen die Du gelesen hast?
Das weiß ich nicht mehr, weil ich im Moment kaum dazu komme zu lesen, aber besonders wichtig sind mir diese beiden Bücher:
1. „MOMO“ von Michael Ende
(insbesondere die Philosophie von Beppo Straßenkehrer hat mein Leben sehr geprägt)
2. „Altbewährtes neu entdeckt – Praktische Anleitungen. Hausmittel und Rezepte von anno dazumal“, Verlag Das Beste 1983
(Angefangen beim Hausbau, über die Selbstversorgung aus Garten und Stall bis hin zum Leben mit der Natur wird hier der Erfahrungsschatz vieler Generationen wiedergegeben. Dieses Buch würde ich als erstes von allen retten.)
Was war Deine größte intellektuelle Herausforderung?
Meine größte intellektuelle Herausforderung ist tagtäglich mein außerordentlich wissenshungriger und diskussionsfreudiger Sohn mit seinem äußerst scharfen Verstand und seinem unglaublichen Gedächtnis (- und mich hier kurz zu fassen).
Wo hat Dich Dein Intellekt schon einmal im Stich gelassen?
In der Abiturprüfung in meinem 4. Fach: mündliche Prüfung in Deutsch. Gefragt waren Interpretation und Analyse eines modernen Gedichts – herauskam nicht einmal eine vernünftige Inhaltsangabe und somit mit fest zugedrückten Augen aller Prüfer immerhin noch die Note 5- (- und mich hier kurz zu fassen).
Deine derzeitige Geistesverfassung in einem Wort ?
zukunftsfrohgespannterwartend
Was sind aus Deiner Sicht die drei größten intellektuellen Errungenschaften der Menschheit (außer Lycos IQ natürlich ;-)
1. Die Deklaration der Menschenrechte
(und die Erkenntnis der Männer – die sich aber leider noch immer nicht überall herumgesprochen hat – dass Frauen auch Menschen sind).
2. Die Erfindung der Schrift (und später des Buchdrucks).
3. Die Entdeckung der mathematischen Grundlagen für das Verständnis der Welt.
Was waren die 3 größten menschlichen Dummheiten?
1. Den Respekt vor der Natur verloren zu haben und zu meinen, sich die Erde untertan machen zu dürfen, weil der Mensch angeblich die Krone der Schöpfung sei.
2. Religionen und Ideologien zu missbrauchen, um damit Kriege, Verstümmelungen und andere Formen von Unterdrückung zu rechtfertigen.
3. Der Glaube, eine einmal gemachte Erfindung könne gegen Missbrauch immun sein.
Die 3 sympathischsten Menschen zurzeit?
Es gibt viele öffentlich bekannte sympathische Menschen, aber noch sehr viel mehr unbekannte Frauen und Männer, die im Verborgenen wirken oder die mir sehr ans Herz gewachsen sind. Ich habe einige sehr gute Freundinnen und Freunde, in meinem Mann den besten Partner, den ich auf der Welt finden konnte und einen wunderbaren Sohn, den ich über alles liebe. Es ist mir unmöglich, daraus drei einzelne Personen als TOP 3 herauszupicken. Die 3 hier genannten stehen deshalb in alphabetischer Reihenfolge exemplarisch für all die anderen ungenannten:
1. Kofi Annan (derzeit amtierender Generalsekretär der Vereinten Nationen, der mich mit seiner ruhigen diplomatischen, aber trotzdem bestimmten Art beeindruckt)
2. Karlheinz Böhm (der nach einem Kenia-Aufenthalt 1976 und seiner berühmten verlorenen Wette 1981 bei der Sendung „Wetten dass“ die Organisation „Menschen für Menschen“ gründete und ihr konsequent sein ganzes Leben widmet)
3. Hannelore Elsner (eine intelligente, schöne, ausdrucksstarke, weibliche, sozial engagierte, selbstbewusste, warmherzige Schauspielerin)
Die 3 klügsten Menschen zurzeit?
1. Jede/r einzelne, die oder der seine Waffen niederlegt, um einen Krieg zu beenden.
2. Jede/r einzelne, der oder die sich nicht an der Unterdrückung anderer in welcher Form auch immer beteiligt.
3. Jede/r einzelne, der oder die sich gegen Unrecht, wie und wo auch immer es geschehen mag, einsetzt.
Was sind aus Deiner Sicht die 3 interessantesten Fragen zu denen es noch keine Antwort gibt?
1. Wer wird der letzte Mensch sein?
2. Wie wird der Erdball die Menschheit überstehen?
3. Was befindet sich außerhalb unseres Universums?
Die klügste Frage bisher bei Lycos IQ?
Da es keine dummen Fragen gibt, vorausgesetzt sie werden in der wahrhaften Absicht gestellt, das eigene Wissen zu erweitern, kann es als Gegensatz dazu auch keine klugen oder gar klügsten Fragen geben. Alle Fragen haben für mich die gleiche Berechtigung.
Eine Art Rangfolge kann ich nur daraus ableiten, wie sehr mir die Antworten – egal ob andere sie gegeben haben oder ich sie suchen durfte – einen persönlichen Erkenntnisgewinn verschafft haben. Aus den letzten Wochen ist mir da insbesondere diese so einfach lautende Frage von Ragnat in Erinnerung geblieben, die mich aber sehr zum Nachdenken gebracht hat: http://iq.lycos.de/qa/show/34013/ „Was ist Leben?“
Zu Lycos IQ:
Wie bist Du auf Lycos IQ gekommen?
Nicht das WIE ist für mich entscheidend, sondern das DASS.
Offen gestanden: Ich weiß es einfach nicht mehr.
Wie kamst Du zu Deinem Usernamen und zu Deinem User-Icon?
Ich mag dieses Wort guggemal einfach, auch wenn ich mit dem Schwäbischen ansonsten nicht viel zu tun habe – es spricht sich so angenehm aus und hat eine einfache klare Bedeutung. Mein Avatar stellt eine traditionell gekleidete afrikanische Frau dar, welche in einem großen Holzgefäß mit dem Stößel Foutou oder ein ähnliches Gericht zubereitet. Zusammen mit einer scharfen Soße gegessen, ist dies eines der Grundnahrungsmittel insbesondere in Westafrika, woher mein Mann ursprünglich stammt. Dieses an einen überdimensionalen Mörser erinnernde Gerät findet sich in praktisch allen Haushalten südlich der Sahara und ist typisch für das so genannte Schwarzafrika.
Was magst Du besonders an Lycos IQ?
Man trifft hier auf Menschen: auf unterschiedliche Charaktere, Menschen jeden Alters, jeder sozialen Stufe, jedes Bildungsniveaus, jeder politischen oder religiösen Weltanschauung; auf Provokateure und Friedensstifter, laute und leise Menschen, ruhige und aufbrausende; man schlägt und verträgt sich, man streitet und beruhigt sich, man beleidigt sich und findet doch in den meisten Fällen wieder zueinander;
man erlebt Eitelkeiten, Geltungsdrang, Selbstinszenierungen; Kurz: Man trifft hier auf Menschen!
Was sollten wir dringend verbessern?
1. Das Tagging funktioniert in der heute praktizierten Form überhaupt nicht, da jeder User, gleichgültig ob Experte der ersten Stunde oder Gast, seine eigenen Themen formuliert. Es sollte eine Systematik geschaffen werden, mit einer begrenzten Anzahl von Schlagwörtern, die dann noch in weiteren maximal 2 Ebenen genauer differenziert werden. Vorbild könnte hierfür die Kategorisierung der angebotenen Waren bei einem großen online-Auktionshaus sein, allerdings sollte die Differenzierung nicht ganz so detailliert ausfallen. Die „Freihand-Vergabe“ sollte völlig wegfallen.
2. Die Farbgestaltung empfinde ich zwar im Großen und Ganzen als gelungen, da die gebrochenen Farbtöne recht gut aufeinander abgestimmt sind, aber im Detail stören dann doch einige Dinge mein Auge: beispielsweise der grüne Hintergrund des Merkzettels an der Infobox und die grünen Zeichen in der rechten Linkleiste passen nicht in das Farbkonzept, und bei dem neuen Pink an manchen Stellen sucht mein Auge oft verzweifelt nach einem Ausweg.
Wer sind aus Deiner Sicht die sympathischsten anderen Nutzer?
Da ich versuche mich hier in meinen Antworten ausnahmsweise einmal Kurzzufassen, reicht der Platz leider nicht aus, um sie alle zu nennen.
Wer sollte unbedingt noch auf die Erfinderliste?
Wie ich schon in vielen meiner Antworten kundgetan habe, ist mir dieses „in Rängen denken“ nicht wichtig. Dass ich vor kurzem hier zum Einstein mutiert bin, hat für mich lediglich zwei Vorteile. Erstens ändert sich nicht ständig das Bild auf meiner Profilseite und meine Infobox läuft nicht mehr über wegen irgendwelcher durch einen neuen Rang erworbener Bonuspunkte. Zweitens darf ich jetzt diesen Fragebogen ausfüllen und Euch dies auch noch auf die To-Do-Liste setzen: Wenn Ihr unbedingt die Erfinderliste noch  erweitern wollt, dann greift doch endlich die vielen guten Vorschläge auf, die Euch bereits von uns gemacht wurden und erhöht die Frauenquote unter den Erfinderinnen.
Deine sonstigen Anmerkungen zu Lycos IQ?
„Erforsche dein Wissen genau, und du wirst finden, dass dein ganzes Wissen im Verhältnis zu dem, was du nicht weißt, dem kleinen, durch Sonnenhitze ausgetrockneten Bächlein gleicht neben dem unendlichen Ozean.“ Francesco Petrarca, (1304 – 1374)

6 thoughts on “Interview mit guggemal

  1. Hallo Guggemal!
    Es hat mir sehr gefallen dein Interview zu lesen!
    Da sind echt klasse Antworten dabei!
    Weiter so
    LG
    Finni

  2. Hallo Guggemal ,

    wie auch meinem Vorredner hat es mir sehr gefallen , was du geantwortet hast. Du scheinst ein netter Mensch zu sein ! Liebe Grüsse Carina

  3. Hi guggemal,

    Ja, es war interessant, dein Interview zu lesen. Toll !

    LG aus Thailand

  4. guter guggemal ich denke der ist bei der nennung der 3 wichtigsten personen deine familie irgendwie abhanden gekommen oder war das volle absicht ansonsten wuerde ich dir im grossen und ganzen beipflichten

  5. @schaumermal:
    Ich freue mich über Deinen Kommentar, bin aber auch etwas verblüfft über Deinen Einwand. Wenn Du damit auf diese Frage abzielst, so habe ich sie mitnichten vergessen. Wie könnte ich auch ???
    „Die 3 sympathischsten Menschen zurzeit?
    Es gibt viele öffentlich bekannte sympathische Menschen, aber noch sehr viel mehr unbekannte Frauen und Männer, die im Verborgenen wirken oder die mir sehr ans Herz gewachsen sind. Ich habe einige sehr gute Freundinnen und Freunde, in meinem Mann den besten Partner, den ich auf der Welt finden konnte und einen wunderbaren Sohn, den ich über alles liebe. …“
    LG

  6. …möchte keinen zu nahe treten, aber „guggemal“ ist sächsisch und nicht schwäbisch zum einen.
    Zum andern betreibe ich schon seit ca. 9 Jahren die Webseite guggemal.de. Sie war mein erster Gehversich mit HTML im Netz und damals noch ausschließlich zu sächsischen Themen…

    Jetzt hab ich einen (Notiz)blog draus gemacht… und da stolpere ich nun auf einmal über jemand, der sich guggemal nennt – hätte wohl den Begriff schützen lassen sollen… „scherz“…
    Komischerweise sind wir im gleichen Alter und doch nicht etwa seelenverwandt? :-))

    …siejuh ‚un guggemal uffn blogg

Kommentare sind geschlossen.