Interview mit MatthiasG.Vogt

Persönliches
Wie alt bist Du und wo kommst Du her?
38, aus Karlsruhe
Dein Beruf?
Ich habe an der TH Karlsruhe Mineralogie studiert und arbeite in einem  Umweltlabor. Wir machen chemische Analysen.
Ich betreibe nebenher ein Tonstudio als Gewerbe.
Deine Hobbys ?
Musik, Literatur und natürlich LycosIQ
Was sind die letzten 5 Bücher gewesen die Du gelesen hast?
-Skurrile Quantenwelt  (S.A. Camejo), eine Einführung in die Quantenmechanik, von einer Schülerin geschrieben, das verstehe  dann auch ich…
-Die Frau mit den Regenhänden (W. Fleischhauer), eine intelligente/spannende Kriminalgeschichte auf verschiedenen Zeitebenen.
-Memoiren, gefunden in einer Badewanne (S. Lem), da kann Kafka „nach Hause gehen“.
-Gilgamesch, König von Uruk (R. Silverberg),Wer war doch gleich Gilgamesch? Und Uruk? 500 Seiten später bleibt keine Frage offen.
-Der Klavierstimmer (P. Mercier)
Was war Deine größte intellektuelle Herausforderung?
Eine Ausrede zu finden, warum ich mir den Kopf, nach einer verlorenen Wette, NICHT kahl rasiere. Wer konnte denn ahnen, dass der KSC 7 Tore in Valencia schießt UND ich die Mathe-Klausur bestehe?
Wo hat Dich Dein Intellekt schon einmal im Stich gelassen?


Die Haare mussten ab…
Deine derzeitige Geistesverfassung in einem Wort ?
übermüdet auf der Achterbahn
Was sind aus Deiner Sicht die drei größten intellektuellen Errungenschaften der Menschheit (außer Lycos IQ natürlich ;-)
Antibiotika, Justiz, Buchdruck
Was waren die 3 größten menschlichen Dummheiten?
Die Geiz-ist-geil-Mentalität ist wohl momentan eine üble Massendummheit die einen enormen Qualitätsverlust nach sich zieht.
Der Glaube, dass alle Dinge, die man im Fernsehen als wahr gezeigt bekommt, auch wirklich wahr sind.
Individuell sind es falsche Selbsteinschätzungen (in beide Richtungen!)
Die 3 sympathischsten Menschen zurzeit?
Das ist schwer hier jemanden zu nennen!
Die 3 klügsten Menschen zur Zeit?
auch schwer und nach längerem Abwägen fallen mir ein: Claude Allègre, Josef Ratzinger, Helmut Schmidt
Was sind aus Deiner Sicht die 3 interessantesten Fragen zu denen es noch keine Antwort gibt?
Wo gibt es intelligentes Leben auf anderen Planeten, wie werden wir sie treffen, werden sie nett zu uns sein?
Die klügste Frage bisher bei Lycos IQ?
Ich wollte ja vermeiden einen Experten beim Namen zu nennen, aber kunstmalerdon stellt tolle Fragen.
Zu Lycos IQ
Wie bist Du auf Lycos IQ gekommen?
Eine Werbung (?) auf der spiegel-online Seite, dazu ein Tipp, dass ich das doch mal anschauen und mitmachen sollte.
Wie kamst Du zu Deinem Usernamen und zu Deinem User-Icon?
Ich habe mir lange überlegt, wie ich in einem Forum, das vollständige Anonymität zulässt auftreten will. LIQ ist diesbezüglich meine erste Erfahrung. Ich fand den Gedanken nicht gut, mich hinter einem Nick zu verstecken, da Information und deren Glaubhaftigkeit in Verbindung mit der Quelle gesehen werden sollten. In der vollständigen Namensangabe steckt natürlich auch das Risiko, dass man von Personen erkannt wird. Da ich aber, aus meiner persönlichen Geschichte heraus, absolut keine Lust mehr habe etwas darstellen zu müssen, sollen Personen die mich mögen, mich so sehen, wie ich bin und Personen die mich nicht mögen, für ihre Antipathie wenigstens eine fundierte Grundlage finden.
Ich habe mir lange überlegt, wie ich in einem Forum, das vollständige Anonymität zulässt auftreten will. LIQ ist diesbezüglich meine erste Erfahrung. Ich fand den Gedanken nicht gut, mich hinter einem Nick zu verstecken, da Information und deren Glaubhaftigkeit in Verbindung mit der Quelle gesehen werden sollten. In der vollständigen Namensangabe steckt natürlich auch das Risiko, dass man von Personen erkannt wird. Da ich aber, aus meiner persönlichen Geschichte heraus, absolut keine Lust mehr habe etwas darstellen zu müssen, sollen Personen die mich mögen, mich so sehen, wie ich bin und Personen die mich nicht mögen, für ihre Antipathie wenigstens eine fundierte Grundlage finden.
Das Bild habe ich mir ausgesucht, weil man sich so selten im Profil sieht, das irritiert nicht so sehr beim schreiben, wie ein normales Portrait.
Was magst Du besonders an Lycos IQ?
Oh, ich interessiere mich schon lange für Nachnamen, deren Herkunft und Bedeutung. Tatsächlich habe ich für die erste Namensfrage alle Anschlüsse für „Kuge“ aus dem „Telefonbuch“ herausgesucht, leider spreche ich nicht japanisch. Die Telefonate mit den wenigen deutschsprachigen Gesprächspartnern verliefen uninformativ kurz…
Was ich aber wirklich mag, sind die vielen verschiedenen Menschen, die hinter den Fragen und Antworten stecken. Hier liegt auch der Reiz des Projektes: Jemand hat eine Frage nach Fakten, deren  Beantwortung ihm relativ mühevoll ist und er kann  bei LIQ jemand finden, der damit täglich zu tun hat. Auch das einfache Einholen von Meinungen kann ein großer Gewinn sein.
Als sehr angenehm finde ich die Gemeinschaft und den Humor, den manche Experten an den Tag legen können.
Ich mag es, wenn lustige Antworten einen fragespezifischen „Nährwert“ haben.
Was sollten wir dringend verbessern?
Wofür war eigentlich die blacklist ursprünglich gedacht? Die finde ich völlig überflüssig. (Ich fände es statt dessen lustig, wenn man jemanden für eine doofe Frage/Antwort ein „Daumen-nach-unten“-Symbol schicken könnte. Dazu ein „netter“ Grußtext: Dieser Daumen wurde ihnen von XXX als Reaktion auf die Frage/Antwort xxx geschickt.)
Wer sind aus Deiner Sicht die sympathischsten anderen Nutzer?
Na, alle die mich beim peayoos fiktiven Expertentreffen an ihrem Tisch (oder darunter) haben wollten…
Wer sollte unbedingt noch auf die Erfinderliste?
Ein paar Komponisten wären auch nicht verkehrt. Ich wäre ja auch gerne mal George Gershwin gewesen oder J.S. Bach.
Deine sonstigen Anmerkungen zu Lycos IQ?
Am Anfang hatte ich Angst, dass sich LIQ zu einem reinen Computerproblem-Club entwickeln könnte. Computerfragen lese ich nicht mal.
Ich finde auch die Altersverteilung der Mitglieder günstig, vor allem der zunehmende Anteil jungen Experten gefällt mir z.T. sehr gut.
…und ich nutze die Gelegenheit um den Entwicklern, Ideengebern/Ideendurchsetzern zu danken und den Administratoren, die checken und balancieren (und versuchen einen Sack voller Expertenflöhe zu hüten) Erfolg zu wünschen! Ich habe viel Spaß bei LIQ! Hier habe ich noch ein paar Satzzeichen eingefügt, mit denen meine mangelhafte Kommasetzung/Interpunktion, gerne behoben werden kann. ,,,,,,,,,,,,,,,, …………… ;;;;;;;;;;;; ::::???? !!!

5 thoughts on “Interview mit MatthiasG.Vogt

  1. Danke. Die Interviews lese ich immer wieder gerne. Und dieses war überfällig.

  2. Hallo Marc (Pentermann!)

    Zu Deinem Kommentar zu den klügsten Köpfen unserer Zeit…

    Ich finde der Ratzinger ist einer der schlausten Köpfe, die zu Zeit in der Welt rummrennen. Das ist wohl auch der Vorteil bei der Wahl eines absolutistischen Herrschers. Wenn das wählende Gremium hochintelligent ist, und ich denke das kann man von den Kurienkardinälen schon behaupten, dann sollte bei der Wahl entweder eine kurzlebige totale Marionette, oder ein kluger Kopf gewählt worden sein (?). Und daß ich den Ratzinger als einen der klügeren Köpfe empfinde, heißt ja noch nicht, daß ich seine Richtung vertrete. Allerdings hat er in Fernsehinterviews (BR3 vor einigen Jahren (duaurte mehrere Stunden) Statements zu Glaubensfragen abgegeben, die mich wegen des Glaubensverständinisses sehr positiv, obwohl kath. Kirche, verwundert haben. Außerdem hat er in Gesprächen die Fähigkeit außergewöhnlich lange und verschachtelte Sätze grammatikalisch korrekt zu beenden.

    Ich mag ihn, wegen mir hätte er nicht Papst werden müssen. Ich hätte ihn lieber als Kardinal a.D. in Bayern gesehen, Bücher schreibend…

    LG!
    MGV
    (Matthias Georg Vogt)

  3. DANKE für Deine Meinung, aber ich wünsche mir gerne noch mehr Beiträge wie Deine bei der Diskussion von verschiedenen Fragen. Ich kündige jetzt schon an: Warum feierst Du Weihnachten?
    Machst Du bitte wieder mit? Eine Diskussion lebt nicht nur von den Fragen, sondern vor allem von den darauf folgenden Antworten.
    Don

Kommentare sind geschlossen.