Zu wenig, zu viel, zu falsch? Moderation bei Lycos iQ

Immer wieder steht die Moderation bei Lycos iQ im Zentrum von Diskussionen.

Um die Grundlagen unserer Moderatoren ein wenig transparenter zu machen, haben wir jetzt die Community Guidelines veröffentlicht. Sie sollen aufzeigen, wie wir uns den Umgang und die Inhalte bei Lycos iQ vorstellen.

Grundsätzlich versuchen wir so wenig wie möglich und so viel wie nötig einzugreifen. So weit möglich sprechen die Moderatoren sich untereinander ab um so auf eine gemeinsame Linie zu kommen.

Diese Linie mag nicht immer den Geschmack aller Benutzer treffen, sollte aber einen für alle akzeptablen Kompromiss zwischen zu viel und zu wenig Moderation darstellen.

Moderation von Benutzer-Profilen

Immer wieder erreichen uns die E-Mails und Anfragen von einzelnen Benutzern, die sich über das Verhalten anderer Benutzer beschweren.

In vielen Fällen sind die Beschwerden nachvollziehbar und wir versuchen Kontakt mit den Betreffenden aufzunehmen. Für uns ist die Sperrung Benutzers die ultimatio ratio, also das letzte Mittel, das wir anwenden möchten.

In einigen Fällen möchten wir jedoch nicht eingreifen. Die Lösung dieser kleinen (auch im realen Leben durchaus alltäglichen und menschlichen) Konflikte möchten wir den Benutzern und der Community selbst überlassen. Warum? Auch im echten Leben gibt es diese Konflikte, und so lange sich keiner einmischt, lösen sie sich meist mit ein wenig Einsicht von beiden Parteien selbst. Macht man sich die Mühe, sich ein möglichst neutrales Bild der Vorkommnisse zu machen, gibt es meist nicht nur ein Opfer und einen Täter. Um das an einem – bewusst nicht auf bestimmte Personen bezogenen – Beispiel zu verdeutlichen:

Uns erreicht eine Anfrage von Nutzer Y mit dem Inhalte: Nutzer X ist unverschämt, da muss man doch was machen. Man schaut sich die Fragen an und stellt fest: Ja, X ist deutlich in seinen Worten und würde man selbst so angesprochen, dann würde man es als unverschämt werten. Dann wiederum fällt der Blick auf die Meinungen zu Fragen vorher und man stellt fest: Die letzten 10 Antworten von X hat Y genutzt, um X die Meinung zu sagen, woraufhin dieser dann deutlich geworden ist. Sperren oder verwarnen?

Wir haben uns auch bewusst dagegen entschieden, einen Maßnahmenkatalog nach Art der StVO mit Punkteabzügen und Entzug der Teilnahmeerlaubnis einzuführen. Dadurch bleibt sicherlich das Gefühl subjektiver Moderation, da wir zurzeit nur die Dinge herauszufiltern versuchen, die wir mit absoluter Sicherheit für untragbar halten.

Diese Vorgehensweise gilt natürlich nicht mehr, so bald es zu üblen Beschimpfungen, Beleidigungen oder gar Drohungen kommt. Hier greifen wir selbständig oder – falls es uns noch nicht aufgefallen sein sollte – nach einem entsprechenden Hinweis ein und verwarnen bzw. sperren die betreffenden Benutzer.

Beschwerden innerhalb von Lycos iQ

Einige dieser oben genannten Anfragen landen nicht nur per E-Mail beim Support sondern ebenfalls als „Frage“ bei Lycos iQ.

Dies ist der denkbar schlechteste Weg solche Konflikte zu lösen. Andere Benutzer öffentlich an den Pranger zu stellen kann die verschiedensten Reaktionen hervorrufen, in den meisten Fällen jedoch keine Entschuldigung oder Besserung.

Wenn ihr Diskussionsbedarf bei solchen Vorfällen seht, diskutiert bitte im Lycos iQ Forum. Auch hier sind selbstverständlich Beleidungen, Beschimpfungen usw. nicht erlaubt. Fairerweise diskutiert ihr solche Vorfälle ohne Nennung des Benutzernames des anderen Benutzers, bis die Sache geklärt ist.

schools for nursing lvn accreditedcredit aea feederal unionuniversites colleges accredited nebraska omahabad loans credit acreage refinance homeprograms aba accredited paralegalphd accredited programs onlinecredit elements premiere adobe tutorial rollcredit alachua school union county Map

4 thoughts on “Zu wenig, zu viel, zu falsch? Moderation bei Lycos iQ

  1. Das Thema (mangelnde) Moderation ist ja ein Dauerbrenner bei Lycos IQ und von uns in den Fragen und Antworten auch schon öfter angesprochen worden.
    Ich will aus meiner Sicht noch einmal ein paar Dinge nennen, die mich stören:

    – Man sieht nicht, welcher Moderator online ist. Durch einen kleinen Button mit dem Namen des Moderators, durch den man auch direkt Kontakt aufnehmen kann, ließe sich Abhilfe schaffen.
    – Löschungen bzw. Deaktivierungen erfolgen unkommentiert. In diesem Beitrag habe ich zum ersten Mal gelesen, welche Gründe unter Umständen ausschlaggebend sein könnten. Es sollte einen Weg geben, die „Zensurmaßnahmen“ zu kommentieren und nachvollziehbar zu machen.
    – Oftmals hat man den Eindruck, dass überhaupt kein Moderator anwesend ist (speziell am Wochenende). Würdet ihr euch regelmässiger beteiligen und bei Bedarf auch mal durch eine Antwort, eine Meinung oder einen Kommentar eingreifen, ließen sich vielleicht manche Dinge schon im Vorfeld entschärfen. Manchmal denke ich, dass ihr mehr mit technischen Spielereien wie der Vorschlagsliste beschäftigt seid, und euch der Inhalt und die User dieser Community herzlich wenig interessieren.
    – Der Pfui-Button wird die Situation voraussichtlich auch nicht entschärfen, sondern nur für ein vermehrtes Aufkommen von Beschwerden sorgen. Aber ich lasse mich da gerne überraschen und warte erst mal ab.
    – Die Guidelines waren überfällig und sind hoffentlich hilfreich, um hier einen zivilen Umgangston zu garantieren.

    Fazit: Moderation bedeutet nicht nur irgendwelche Fragen zu löschen, sondern setzt aktive Teilnahme an Lycos IQ und frühzeitiges Eingreifen voraus. Dann kann ein Diskussionsprozess in Gang kommen, von dem wir alle profitieren.

    Mit freundlichen Grüßen, yoyo4

  2. …“Fairerweise diskutiert ihr solche Vorfälle ohne Nennung des Benutzernames des anderen Benutzers, bis die Sache geklärt ist.“

    Da fühle ich mich mal persönlich angesprochen! Warum wird das dann hier auf diesem Wege gemacht und warum hat es keiner nötig gehalten, mir das in einer Mail mal kundzutun?

    Dann löscht doch bitte meine „etwas zu direkt“ gestellte Frage und die liebe Seele hat Ruh´!

    Danke

  3. Die Aufforderung „Wenn ihr Diskussionsbedarf bei solchen Vorfällen seht, diskutiert bitte im Lycos iQ Forum“ erinnert mich an einen Schiedsrichter, der den Spielern auf dem Fussballplatz sagt: „Eure Streitigkeiten klärt bitte nach dem Spiel in der Kabine“ :-)
    Das wird nicht gutgehen.

  4. ….so ein guter artikel!

    der gehört eigentlich mal wieder erwähnt…..

    den könnt ihr ruhig nochmal und später wieder posten….
    (1 mal alle 8-9 mon. oder so….?)

    gruß male63

Kommentare sind geschlossen.