Guten Morgen, Hallo und Gute Nacht

Die Lycos iQ Community wächst und wächst auch immer mehr zusammen. Das freut uns natürlich, ist es doch ein wichtiges Ziel von Lycos iQ.

Das Hauptziel jedoch ist es, für die Öffentlichkeit relevantes Wissen zu vermitteln und eine qualitativ hochwertige Plattform zum Stellen von Fragen und Antworten zur Verfügung zu stellen

Daher werden auch – wie die meisten von euch schon bemerkt haben – fast alle ernst gemeinten Fragen, die diesem Ziel dienen– bei Lycos iQ zugelassen. Auch wenn jemand (ernsthaft) nach einer Sexualpraktik fragt und das ganze auf einem gewissen Niveau bleibt.

Daher werden aber auch einige Fragen deaktiviert. Zum Beispiel direkte Fragen, die außer den Fragenden kaum jemanden interessieren dürften („Bist Du noch böse?“) oder Feststellungen der eigenen emotionalen Befindlichkeit („Ich bin müde.“). Genauso kann es der zum zehnten Mal gestellten Frage „Warum ist die Banane krumm?“ ergehen. In solchen Fällen wurden die Fragesteller bislang darauf hingewiesen, was der richtige Weg ist bzw. wo die Lösung zu finden ist. Das werden wir auch in Zukunft so handhaben.

In letzter Zeit ist uns dazu noch ein neues Phänomen aufgefallen, das stark mit der wachsenden Community und eventuell mit dem Sommerloch zusammenhängt: die „Guten Morgen“ oder „Gute Nacht“ Fragen oder auch Fragen wie „Noch jemand wach?“.

Auch bei diesen Fragen sind wir uns unsicher, ob sie bei Lycos iQ richtig platziert sind.

Dagegen spricht:

  1. Sie heben nicht gerade die Qualität einer „Wissens-Community“ wie Lycos iQ. Sicher bekommen wir dadurch mehr Fragen, aber uns ist Qualität wichtiger als Quantität.
    Gerade für neue Besucher auf Lycos iQ spielt es eine wichtige Rolle, was auf der Homepage oder auf den ersten Seiten der Fragen steht. Sind dort nur Spaßfragen zu finden, wird ein Besucher, der qualitativ hochwertige Antworten sucht und bereit ist zu geben, wieder gehen.
  2. Seit gut zwei Wochen gibt es das Lycos iQ Forum. Das ist der ideale Platz um solche zwischenmenschlichen Dinge zu klären oder auch die oben erwähnten Feststellungen (ein schönes Beispiel aus letzter Zeit: „Laaaaaaaaaaaaaaaaaangweilig“) an den Mann oder die Frau zu bringen.
  3. Es kann leicht als „Punkte-Erhaschen“ angesehen werden. Auch Spaß-Fragen generieren Punkte. Beteiligt sich ein Benutzer hauptsächlich nur durch solche Fragen an Lycos iQ kann das von anderen Benutzern durchaus so gedeutet werden, dass hier nur Punkte um jeden Preis gesammelt werden sollen. Weitere kleine Streitigkeiten sind vorprogrammiert.

Was können wir dagegen tun, dass diese Fragen so oft auftauchen?

Bei vielen Fragen scheint es darum zu gehen herauszufinden wer gerade online ist. Gerne würden wir eine entsprechende Anzeige anbieten, das ist aber nicht ganz so einfach. Um euch ein häufiges Einloggen zu ersparen, wird ein Benutzer als eingeloggt angesehen, wenn seine letzte Aktion weniger als sechs Stunden zurück liegt. Eine Online-Anzeige basierend auf diesen Daten kann nur ungenau sein und hilft dann auch nicht weiter. Aber wir denken weiter über eine gute Lösung nach.

Bis dahin und für die vielen anderen Fragen können wir euch nur darum bitten, diese im Forum zu stellen und auszudiskutieren. Wenn ihr Verbesserungsvorschläge für dessen Integration habt, sind diese herzlich willkommen (Support).

9 thoughts on “Guten Morgen, Hallo und Gute Nacht

  1. anstatt hier Forderungen an die Qualität zu stellen, solltet ihr selber dafür sorgen, dass die Plattform nutzbar bleibt (siehe meine Email an den Support heute)
    euer Kapital ist unser Freizeit die wir in diese Plattform stecken. ihr könnt uns nicht vorschreiben wie wir unsere Freizeit gerne nutzen wollen, sollten nicht ganz ernst gemeinte Fragen in Zukunft tatsächlich mit der Deaktivierung bestraft werden könnt ihr damit rechnen das viele User sich von Lycos IQ abwenden, ihr könnt doch nicht so naiv sein dass ihr noch nicht mitbekommen habt das es da draußen schon fast an die dutzend anderer solcher Projekte gibt, wovon im übrigen schon einige aus den Kinderschuhen der Beta hinausgewachsen sind.
    lasst uns unseren Spass, und wir sind weiter für euch hilfreich.
    Nach der Betaphase könnt ihr ja gerne härtere Seiten aufziehen. Aber so nicht. So wird man als Betauser nicht behandelt.
    Ich finde es ziemlich daneben sich hier zu beschweren über die bösen User und auf der anderen Seite den Ausfall der Emailbenachrichtigungen über fast einen kompletten Tag (24h) zu verschweigen. Es wäre schön wenn man über so etwas auch informiert werden würde.
    Aber das scheint zu viel verlangt zu sein.

  2. Ich glaube nicht, dass das als Qualitätsminderung angesehen wird, wenn sich hier morgens ein paar Leute, wie das in einer Familie so üblich ist, guten Morgen sagen. Für mich ist die Qualitätsminderung bereits seit einiger Zeit eingetreten, indem alle möglichen wirklich dummen Fragen toleriert werden. Oder sind daran die armenischen Kollegen schuld?

  3. Ich gebe ITGirl85 recht, wenn sie Eure Informationspolitik anprangern. Hier könnte man durchaus einiges verbessern und das Blog bietet eine gute Plattform dafür. Auch hätte ich bei den Fragen von dem User mit dem wild in die Tastatur getippten Namen schon öfter den Pfui-Button gedrückt. Aber beileibe auch bei den mittlerweile andauernden „Wer ist denn alles da?“-Fragen. Die nerven mich echt an. Zwischendurch gerne auch ein paar persönliche Fragen oder vielleicht nächtens eine kleine Fragesession, okay – aber in diesen Ausmaßen?!

  4. Ups, als Beschwerde sollte das wirklich nicht bei euch ankommen. Natürlich wollen wir euch nicht vorschreiben wie ihr eure Freizeit nutzen sollt und wir wollen auch in Anbetracht eurer Mitarbeit nicht undankbar erscheinen. Sollte das so rübergekommen sein, möchten wir und dafür entschuldigen.
    Unsere Intention war, darum zu bitten, für solche persönlichen Nachrichten doch auch das Forum in Erwägung zu ziehen. Vielleicht kommen manche dieser Bitte nach, vielleicht auch nicht, aber wir haben es versucht :-)

    Natürlich ist es so, dass jeder für sich andere Fragen bzw. Themen als störend empfindet. Bei der Moderation versuchen wir das zu berücksichtigen und möglichst neutral an die Sache heranzugehen. Unterstützt werden wir da schon bald durch den viel geforderten Pfui-Button.

    Für den Ausfall der E-Mail-Benachrichtigungen können wir uns nur noch mal entschuldigen. Wäre uns das schon am Vortag aufgefallen, hätten wir den Fehler sofort behoben bzw. (wenn das nicht möglich gewesen wäre) euch natürlich darüber informiert.

  5. Ihr habt in letzter Zeit einiges am System verbessert. Ein Lob dafür und auch für Eure Bemühungen um Qualität.

    Die zwei Hauptprobleme die ich sehe sind aber:

    1) Alle Fragen durchlaufen das System gleichberechtigt. Man muss alle Fragen aller Kategorien lesen (was zB ich, wie ich schon früher schrieb, nicht kann), da das System nicht in der Lage ist, nur die wirklich relevanten anzuzeigen. Das führt zum einen dazu, dass man LiQ entweder ganz oder gar nicht benutzt, wie (ich glaube) Marc Pentermann schon schrieb. Zum anderen bewirkt es, dass Leute (allermeist nicht Experten! [Entschuldigung]) über Fragen stolpern und mit Halbwissen und Schwafelei antworten, während einen die Fragen zu den Themen, bei denen man sich wirklich besser auskennt, oft überhaupt nicht erreichen.
    [Habe ich schon vor Monaten nicht ohne Grund im Rahmen eines „Was kann man an Lycos iQ verbessern-Threads“ geschrieben. Blieb ohne Feedback.]
    Zum dritten veralten die Fragen dadurch zu schnell.

    2) Kritische Masse. Viel zu wenige aktive Experten. Ihr wisst es selbst, warum schreibe ich es noch!?

    „Die Lycos iQ Community wächst und wächst auch immer mehr zusammen. Das freut uns natürlich, ist es doch ein wichtiges Ziel von Lycos iQ.“

    Ja, sicher. Schön und gut. Aber nicht zu vergessen ist dann die bedauerliche Abwanderung einiger engagierter Experten. Einige der „wertvollsten!“ Benutzer (Gott sei dank nicht alle) sind nach meiner Beobachtung offenbar nach Erreichung eines Klimax aus irgendeinem Grund so frustiert, dass sie sich stillschweigend verabschieden, während die Leute, die das ganze nicht so ernst nehmen, was man auch an ihren meist belanglosen (und zahlreichen) Antworten erkennen kann, hier verharren. Mit der Gefahr, dass LiQ doch zum Quasselforum verkommt.

    Ich bleibe aber wie immer zuversichtlich, dass Ihr das noch in den Griff bekommt und bedanke mich für die zahlreichen bereits vorgenommenen Verbesserungen.
    Vielen Dank für die diversen hilfreichen Antworten.

    Ciao
    logograph

    P.S.: Schöne Grüße an Kunstmalerdon, Laertius.D, bytesdeluxe, Kainon, hhuelsmann, rugierro, exologe, stephan.zimmer, Oval, Weeee, ResearchWizard … und alle anderen einstmals hier aktiven Experten. Ich hoffe Euch geht’s gut!

    ResearchWizard war der erste, dessen Abschied ( http://iq.lycos.de/qa/show/2890/ ) ich hier wahrgenommen habe. Er hat mir eine sehr engagierte Top-Antwort auf meine 3. Frage hier gegeben: http://iq.lycos.de/qa/show/2337/

    Faustregel: Je engagierter, desto frustrierter!

    http://iq.lycos.de/qa/show/20749/Warum+ist+die+Fluktuation+bei+Lycos+iQ+so+gro%C3%9F%3F/
    http://iq.lycos.de/qa/show/27514/Woran+k%C3%B6nnte+es+liegen%2C+dass+so+viele+Experten+Lycos+IQ+den+R%C3%BCcken+zu+kehren%3F/

  6. Naja gut, wenn ihrs gar nicht so gemeint habt, aber dieses ganze „Auslagern“ nervt.
    Wieso gibt es die News von hier nicht direkt auf iq.lycos.de?
    Ich bin mir sicher viele Neulinge wissen gar nicht von diesem Blog hier.
    Und das das Forum irgend so ein mikriges Unterforum vom Lycos Forum ist find ich auch nicht toll, und dass sich dort noch mal angemeldet werden müsst finde ich einfach nur unnötig.
    Wie wäre es einfach die Möglichkeit im Profil zu geben, zu sagen, das andere Lycos IQ Nutzer einem eine Email schreiben können per Formular?
    Weil so wie das jetzt geschieht über „Emailadresse sichtbar machen“ ist das einfach keine Lösung in den Tagen von Spam Mails en masse. Diese Funktion ist in jedem handelsüblichen Forum Standard, wieso gibts die bei Lycos IQ nicht? Dann hätten wir einen Vernünftigen Weg nicht über Fragen, Antworten und Kommentare Streitigkeiten zu lösen.

    Und noch was: die Argumentation von wegen Wissensplattform kauf ich euch nicht so ganz ab. Wen, außer den Fragenden interessieren bitte die Antworten auf die Traumdeutungsfragen? Richtig- niemanden, schließlich kommt es selten vor das man das Gleiche träumt wie jemand anderes. Trotzdem werden diese Fragen akzeptiert – nein besser sogar über Google Ads beworben – besten dank auch.
    Solche Fragen wie: na, seid ihr wohl noch wach, gibt wengistens Neulingen die Chance sich zu beteiligen, wenn sie noch nicht auf sie viele Fragen eine Antwort wussten und sich über ein paar Bonuspunkte freuen können. Daran haben fast alle Spass und keiner fühlt sich belästigt. Viele etwas aktivere Experten fühlen sich durch Traumdeutungsfragen gestört, akzeptieren das aber auch um des Fragenden Willen. Lycos IQ ist zu einer Community herangewachsen – freut euch doch – Wikipedia gibt es schon – und deren Status werdet ihr so weh es tun mag das hören – nie einnehmen können. Wikipedia hat auch 5 Jahre und mehr gebraucht um das zu werden was es ist. Google auch. Also bitte Geduld, ihr seid doch schon fast Kult :)

  7. Ich bin eigentlich froh, dass es hier so etwas wie Persönlichkeitsebene gibt. Leider lässt das System von LIQ hier keine Differenzierung zu. Hier wird drauf verwiesen, dass die Fragen schon mal gestellt wurde. Toll! gibt doch mal einen Begriff ein und schau, ob du unter den 5000 angebotenen Antworten das richtige findest. Ich sage nein. Fündig wird mann, weil man genau weiß nach was man suchen muss, weil man die Frage schon mal gesehen hat. Das hilft den meisten nicht weiter.

    Ein freundliches „Guten Morgen“ ist bei LIQ nicht das Problem. Das Problem, das gerade in den letzten Tagen aufkam, ist, dass viele der Heavy-User u.a. mit der Punktesystematik nicht zufrienden sind und sofitware und zeigt, wie einfach man das ganze aushebeln kann.

    Hier solltest du deine Energie drauf verwenden, nicht mit der Frage, ob Fragen, wie „Guten Morgen, was macht ihr heute“ in Ordnung sind oder nicht. Diese Fragen lockern auf und fördern das Zusammengehörigkeitsgefühl, wie mir zumindest die Antworten zeigen.

    Ich bin momentan weniger über die Qualität der Fragen beunruhigt, sondern mehr über Ignoranz, mit der die vielen Vorschläge zum System übergangen werden. Man kann hier nicht alles mit der „Beta-Version“ entschuldigen.

    Und wenn ihr es nicht schafft, die Experten dauerhaft bei der Stange zu halten, dann wird aus LIQ nicht das, was sich Lycos vorstellt.

    Wollt Ihr das? Wenn nein, dann beschäftigt euch mehr mit den Interessen der User.

    Der Köder muss dem Fisch schmecken und nicht dem Angler!!!!

  8. Ich muß mich leider der Kritik von ITGirl85 und mija77 anschliessen.
    Die Art und Weise, wie ihr bisher mit der Kritik und den Verbesserungswünschen der User umgegangen seid, ist leider „suboptimal“. An anderer Stelle musste ich schon lesen, dass User, die schon länger im Lycos Chat aktiv sind, dieses Verhalten als typisch für Lycos erachten.
    Ich muss gestehen, dass ich selber mittlerweile auch ernsthaft verägert bin, weil von euch wenig bis gar keine Reaktion kommt (Punktesystem, Verhalten des Users sofitware, wiederkehrende Kritik an schlechter Moderation u.a.). Viele der aktivsten Experten sind schon abgewandert, andere in die „innere Migration“ gegangen und weitere werden folgen, falls ihr eure Einstellung gegenüber der LIQ-Community nicht grundlegend ändert.
    Den Verweis auf das offizielle LIQ-Forum, um dort Zwischenmenschliches zu klären (möglichst ohne Namennennung), finde ich albern.

    Ich wage jetzt mal eine Vorschlag (auch wenn ich nicht sicher bin, ob er die Situation bei Lycos wirklich trifft):
    Etwas weniger Redaktionskonferenzen – dafür lieber mehr aktive Mitarbeit bei LIQ!

Kommentare sind geschlossen.