Moderation auf COSMiQ

Liebe Community,

Auf COSMiQ steht der Austausch von Informationen, Rat und Wissen im Vordergrund – das ist der Grundgedanke von COSMiQ.de, der die Plattform prägt.
Diesen Grundgedanken möchten wir nicht in den Hintergrund rücken lassen und deshalb liegt uns dieser Blog-Beitrag sehr am Herzen.

Wie Ihr wisst, gibt es auf COSMiQ  immer wieder neue Nutzer, die mit den Funktionen und den Guidelines unserer Plattform noch nicht wirklich vertraut sind. Wir versuchen diesen Nutzern immer erst einmal über Hinweise die Plattform zu erklären, damit sie dank unserer Unterstützung COSMiQ schneller und besser verstehen können. Das ist uns sehr wichtig, denn wir denken, dass jeder neue Nutzer eine solche Unterstützung verdient hat. Somit kann es bei diesen Nutzern vorkommen, dass sie Fragen ungenau stellen und wir sie bitten, diese zu präzisieren. Ebenso kommt es vor, dass Neuankömmlinge bei COSMiQ / Nutzer im Status „Einsteiger“ Fragen zu Funktionen der Plattform stellen oder dass sie sich informieren, wie sie einen Moderator erreichen – auch solche Fragen beantworten wir sehr gerne. Jeder ist mal neu und freut sich über Hilfe. Nutzer, die schon länger auf der Plattform aktiv und mit den Funktionen von COSMiQ vertraut sind, dürfen Fragen zu Funktionen von COSMiQ natürlich auch stellen. Für uns haben solche Fragen absolute Berechtigung. Wir wünschen uns, dass nur Fragen gestellt werden, auf die man auch wirklich ernsthaft keine eigene Antwort weiß. Fragen von Einstein-Nutzern wie zum Beispiel „Wie kann ich einen Moderator erreichen?“ oder „Moderator anwesend?“ finden wir unnötig, da man den Online-Status eines Moderators an der grünen Anzeige im Profil erkennen kann. Zudem sind die Kontaktmöglichkeiten zu Moderatoren und zum Support bekannt und können jederzeit gerne genutzt werden. Deshalb werden wir Fragen dieser Art von Altnutzern in Zukunft deaktivieren, denn sie verwässern ein an sich wichtiges Thema.

Nicht nur bei den Fragen, sondern auch an anderer Stelle gibt es erfahrungsgemäß immer mal wieder unangemessene Beiträge, die wir hier ansprechen möchten. Fragen, bei denen sich die Hauptthemen um Politik oder Religion drehen, sind auf COSMiQ nicht grundsätzlich verboten und es ist super, wenn der Austausch von Informationen und Wissen auf diesen Fragen besonders aktiv verfolgt wird. Diese Fragen bringen aber stets eine hohe Brisanz mit sich, denn nicht alle Nutzer sind immer einer Meinung. Deshalb ist es umso wichtiger, dass die Diskussionen in den Antworten und Kommentaren auf einer sachlichen Ebene ablaufen. Es kommt sehr selten vor, dass alle einer Meinung sind – schon gar nicht bei Themen, zu denen man eine deutliche Meinung hat. Wenn eine Diskussion in einem friedlichen Ton geklärt wird, ist das völlig in Ordnung. Achtet aber bitte immer darauf, dass hier sachliche Argumente sprechen. Wenn jemand anderer Meinung ist als Ihr selbst, sei ihm das gegönnt. Vergesst bitte niemals: Eure Kritik sollte sich auf die Meinung beziehen, nicht auf die Person, die diese vertritt.

Folgende Dinge, die die Moderation betreffen, werden wir ab heute anpassen:

  • Fragen wie “Welcher Moderator ist online?” von Nutzern, die keine Einsteiger mehr sind,  werden ab sofort gelöscht.
  • Unsachliche Diskussionen, die in persönliche Beleidigung oder Vorführung abdriften, werden in Zukunft schneller mit einer Sperre geahndet.
  • Diskussionen um die Moderation werden deaktiviert, bei Nachfragen zur Moderationsentscheidungen könnt ihr euch an info@cosmiq.de wenden.
  • Fragen zu Nutzern (egal ob gesperrt oder nicht) werden sofort deaktiviert.

Wir hoffen sehr, dass Ihr unsere Einstellung zu solchen Fragen verstehen könnt. Wir wollen den Charakter von COSMiQ als Plattform für Rat und Wissen so gut es geht pflegen, damit für alle Nutzer das Surfen auf COSMiQ interessant und angenehm bleibt.

Wenn Ihr Fragen oder Feedback habt, könnt Ihr uns gerne einen Kommentar hier auf dem Blog hinterlassen oder uns eine E-Mail an info@cosmiq.de schicken.

Viele Grüße
Euer COSMiQ-Team

52 Gedanken zu “Moderation auf COSMiQ

  1. Das übliche Schema.

    Probleme, die man nicht lösen will, werden unter den Teppich gekehrt.

    Es fällt dann gar nicht mehr auf, daß ein Bedürfnis der User besteht.

    Wenn keiner mehr fragt, weil alles gelöscht wurde, dann fragt auch keiner mehr.

    Logisch, oder?

    Mahlzeit.

    Warum löscht ihr nicht viel stärker?

    Der bisheriger probeweise Einsatz von User-Moderatoren hat ca. 65% der User vertrieben.

    Mit der neuen Intoleranz-Regelung könnt ihr das auf 90% steigern.

  2. Wenn ich jetzt der Moderator dieses Blogs wäre, dann würde ich Deinen Beitrag löschen und weghauen, mit der Begründung “unsinnig, wende dich an die Moderation” damit Ihr endlich mal merkt, wie absonderlich und respektlos Eure Löschungen sind.

  3. Hallo MaZe,

    Löschungen sind auch für uns immer der letzte Weg. Auch haben wir nichts gegen Kritik gegen die Moderation an sich. Wir können aber tatsächlich keine Beiträge tolerieren, in denen andere Nutzer oder Moderatoren öffentlich vorgeführt und beleidigt werden. Genau diese werden wir künftig verstärkt löschen, da wir im vergangenen Jahr bemerkt haben, dass in diesem Punkt eine öffentliche Diskussion nicht zielführend ist.

    Dennoch sind wir immer per Mail an info@cosmiq.de zu erreichen und stellen uns gerne Diskussionen um z.B. Moderationsentscheidungen.

    Viele Grüße
    Dein COSMiQ-Team

  4. @cosmiqant

    Intoleranz kann man nicht damit rechtfertigen, daß man den Personen, die für mehr Toleranz sind, unterstellt, sie würden sich für Beleidigungen einsetzen.

    Es gibt nachweislich einen statistischen Zusammenhang zwischen rigider Moderation und rückläufiger User-Nutzung in COSMiQ.

    Die Behauptung der Falken, man müßte noch rigider vorgehen, hat COSMiQ heute dahin geführt, wo es im Augenblick steht.
    Die breite Masse der toleranten User ist weg.

    Wenn Euch in einer Community Menschen und menschliches Verhalten stören, dann reiht einfach Textschnippsel an Textschippsel.
    Was sollen denn das für User sein und welche Beiträge sollen sie leisten, wenn ihnen nicht mit Respekt begegnet wird?

    Wenn moderiert wird, dann steht immer ein bestimmtes Weltbild dahinter.
    Die Auswahl der Moderatoren aus der Sicht einer RTL-Bertelsmann-Welt ist nicht jedermanns Sache und hat mit den Grundlagen von Bildung und Wissen rein gar nichts zu tun.

    Ab dem ersten Tag dieser User-Moderation ging es nachweislich statistisch bergab, wohingegen es vorher nachweislich permanent nach oben ging, mit Qualität und Userzahlen.

  5. Wie stellt sich die Leitung von Cosmiq die Menschen draussen eigentlich vor, welche menschlichen Erfahrungen haben die im laufe ihres Lebens gemacht, dass sie derartiges denen schreiben oder an den Kopf werfen, von denen sie ausschliesslich und nur profitieren können. Ich bin schon sehr viel seltener hier, weil ich besonders in den letzten Monaten einen harten Ton lese. Nichts mehr zu sehen von der netten Art wie sie nach dem Übergang von Burda zu gutefrage zu lesen war.

    Ich habe keine Ahnung welcher Weg gesucht wird, bessergesagt wohin man auf solche Art kommen will. Das ist mehr als nur unausgegohren.

    Jede kritische Äusserung und Handlung ist ein Ausdruck einer Unzufriedenheit. Ist das schwer? Man kann auf Menschen zugehen. Besser aber mit Worten als mit Äxten.

    Die Frage wird hundertprozentig gelöscht. Das ist folgerichtig, Nutzer auswerten und dann wegwerfen. Bei den vielen Anmeldungen braucht man den einzelnen ja nicht.

    Meine Aufforderung an das Cosmiq-Management heisst, baut doch diese Mod-Übersicht ein und habt endlich Respekt den Fragen der einzelnen ohne Keule auf Augenhöhe gegenüberzutreten.

    “Neuankömmlinge”

    wie ich das gelesen habe war mir einiges klar.

    [ http://www.cosmiq.de/qa/show/3310767 ]

  6. Hallo MaZe,

    wir schließen Fehler in der Moderation natürlich nicht aus. Da kann es immer zu Fehlentscheidungen kommen, denn man darf nicht vergessen: Auch hinter den Moderatoren stehen immer nur Menschen – genau wie hinter jedem einzelnen Nutzer.

    Aber das ist ja nur ein kleiner Teil, den wir hier ansprechen. Wir haben versucht, bei dem Übergang von COSMiQ an uns, die Moderation hilfsbereiter und den Ton freundlicher zu machen. Das schließt aber auch mit ein, dass der Ton unter den Nutzer freundlich bleibt. Und genau hier sahen wir in den letzten Wochen eine Verschlechterung, der wir entgegensteuern möchten.

    Daher werden gegenseitige Nutzervorführungen gelöscht – was auch beinhaltet, dass Moderationsvorführungen gelöscht werden.

    Viele Grüße
    Dein COSMiQ-Team

  7. Hallo ErdKuegelchen,

    “Jede kritische Äusserung und Handlung ist ein Ausdruck einer Unzufriedenheit. Ist das schwer? Man kann auf Menschen zugehen.”

    Sehr gerne gehen wir auf Nutzer zu, weshalb wir auch entschieden hatten bei der Übernahme der Plattform, dass wir zum Beispiel Fragen zur Plattform immer versuchen zu beantworten. Auch steht die Emailadresse info@cosmiq.de jedermann zur Verfügung, wenn er Fragen hat.

    Diskussionen um Moderationsentscheidungen haben jedoch nichts auf der Plattform zu suchen. Wenn man wissen möchte, weshalb eine Frage gelöscht wurde, kann man sich direkt an den Moderator wenden, der die Frage deaktiviert hat. Wer das war, sieht man bei der Begründung.

    Oder – und das ist uns noch viel lieber – man wendet sich eben an info@cosmiq.de. Wir möchten nicht, dass Rückfragen unterdrückt werden, nur der Platz dafür ist auf der Plattform eben der falsche.

    Wie wir an anderer Stelle schon gesagt haben, wird es keine Übersicht der Moderatoren geben, die online sind. Wer Moderator ist, kann man in den FAQ sehen.

    Viele Grüße
    Dein COSMiQ-Team

  8. Zitat “Wie wir an anderer Stelle schon gesagt haben, wird es keine Übersicht der Moderatoren geben, die online sind. Wer Moderator ist, kann man in den FAQ sehen. ”

    Ich werde beim lesen davon unweigerlich an Reden erinnert, die wir aus dem Fernsehen kennen, von der Riege der hohen Politik. “Mit uns wird es keine Rente erst ab 80 geben!”. Ich habe überspitzt um mit Humor die Schärfe herauszunehmen. In diesen Reden nennen diese Leute immer auch Begründungen für ihre Aussagen, die ich in meinem bisher gelesenen nicht habe finden können.

    Es wäre gerade ein günstiger Moment dies nachzuholen.

  9. Hallo ErdKuegelchen,

    die Begründung hatten wir auch schon mehrfach geschrieben: Die Moderatoren sind in erster Linie da, um die Meldungen zu prüfen und zu bearbeiten. Es ist aus unserer Sicht daher nicht zeckmäßig, wenn sie bei ihrer Arbeit unterbrochen werden, weil sie ständig PNs beantworten müssen.

    Bei allen Rückfragen oder sonstigen Fragen ist die allererste Anlaufstelle der Support und dieser ist am besten unter der bekannten Emailadresse zu erreichen. :-)

    Viele Grüße
    Dein COSMiQ-Team

  10. Zitat “Es ist aus unserer Sicht daher nicht zeckmäßig, wenn sie bei ihrer Arbeit unterbrochen werden, weil sie ständig PNs beantworten müssen. ”

    Mein Rechner fängt an zu spinnen. Ich brauche eine neue Grafikkarte!

    Ich komme ins staunen über einen solchen Satz! Das ist kein schlechter Scherz!

    Die Moderatoren handelten bisher so, dass sie mitgeteilt haben unter welcher Moderationsnummer sie zu erreichen seien verbunden mit der Bitte, ihnen eine Nachricht zu schreiben.

    Die angegebene Begründung kann ich nirgends finden, so sehr ich auch suche. Wo ist es in älteren Beiträgen zu suchen?

  11. Hallo Erdkuegelchen,

    damit wird nicht gesagt, dass das Anschreiben der Moderatoren gar nicht mehr sein sollte, wenn du am grünen Lämpchen im Profil siehst, dass ein bestimmter Moderator online ist.

    Bei Fragen zur Moderation ist der Support jedoch immer der erste Ansprechpartner und ihr könnt eure Anfragen grundsätzlich gerne per E-Mail an info@cosmiq.de schicken.

    Viele Grüße
    Dein COSMiQant

  12. Richtige Entscheidung, wie ich meine.

    Nur: dieses Thema wird seit Anbeginn dieser Plattform immer und immer wieder diskutiert.
    Eine kleine handvoll Nutzer wird dies auch nicht akzeptieren wollen, sie wird immer wieder auf der Plattform CosmiQ IQ über sowas unbedingt öffentlich “diskutieren” wollen.
    Ich möchte das nicht als Vorwurf sagen – sondern, das sind die Beobachtungen einiger Jahre.

    Könnte man statt dessen dann nicht hier im Blog – irgendwie es einrichten, dass solche Diskussionen hier geführt werden können?
    Etwa in der Form, dass User hier selbst solch eine Frage – einen Blog-Beitrag eröffnen können?
    Irgendwie wäre dann beiden Seiten “gedient”.
    Diejenigen, die meinen (diesen Gedankengang möchte ich auch niemandem “ankreiden” – die Gedanken und Meinungen sind ja fei) CosmiQ wolle “unter allen Umständen” – “alles unter den Teppich” kehren und sonstige “Aussagen” – könnten sie sich “von der Leber wegschreiben” hier – - – und CosmiQ ist endlich mal von solchen Fragen (überwiegend ja nur im persönlichen Interesse) befreit.

    Gruss an alle

  13. ich finde diese Moderationlinie so völlig in Ordnung.
    Bin schon einige Jahre dabei und habe schon öfter erlebt, wie Diskussionen aus dem Ruder liefen.
    Und dass Moderationsentscheidungen auf anderer Ebene geklärt werden als in einer Frage, finde ich auch ok.
    was ich mir wünschen würde dass bei den Deaktivierungsentscheidungen keine “Formelsätze” wie ” Diese Ergänzung wurde entfernt, weil sie nicht den Grundsätzen von Cosmiq entspricht” bei Löschungen dabei stehen, sondern auf das tatsächliche Problem eingegangen wird. Formeln wie die genannte sind mir immer mal wieder aufgefallen, sie schienen mir Textbausteine zu sein.
    Der Nutzer sollte auf einen Blick sehen können, was er falsch gemacht hat, dafür ist eine fallbezogene Begründung hilfreich.

    Ansonsten habe ich an der Moderation nichts auszusetzen :-)
    Gruß Gusch

  14. Hallo Immas und gusch,

    danke euch beiden für euer Feedback.

    Zu der Idee, Diskussionen zur Plattform umzulenken ist zugegebenermaßen nicht schlecht. Ob dies nun hier auf dem Blog stattfinden kann oder ob uns vielleicht noch etwas anderes einfällt, sei mal in den Raum gestellt. Aber das ist in jedem Fall eine Idee, auf der wir mal rumdenken müssen.

    Wir verstehen auch, dass Textbausteine nicht immer ideal sind. Oft helfen sie schon weiter, aber es liegt sicher an uns, die Moderatoren noch einmal zu sensibilisieren auf besondere Fälle.

    Vielen Dank und schöne Grüße
    Euer COSMiQ-Team

  15. Hallo JoeCoolGR,

    nimmt man es ganz genau, ist es keine direkte Regeländerung, denn Vorführungen und Beleidigungen widersprechen auch bereits jetzt den Guidelines. Wir achten nun nur noch strenger auf die Einhaltung der Regeln.

    Viele Grüße
    Dein COSMiQ-Team

  16. Es ist gut, dass ihr bei Löschungen künftig etwas strenger vorgehen wollt. Es erleichtert aufmerksamen Usern den MB.
    Für Diskussionen um Gott und die Welt ist diese Plattform wegen oftmals fehlender Toleranz und fachlicher Unkenntnis mancher User wirklich nicht geeignet. Ich sage mal: leider, denn manche gute Frage begann auch sehr gut und uferte dann sogar hasserfüllt aus.
    Die Bösartigkeiten gegen manche Moderatoren kann ich nicht nachvollziehen und auch nicht verstehen. Nicht allen kann ich in ihrer Argumentation folgen (Aneinanderreihung sämtlicher vorgefertigter Blocks), aber sie bemühen sich auf jeden Fall, COSMIQ am Leben zu erhalten.
    Ich würde mir noch etwas wünschen. Gibt es keine Möglichkeit, die ständige Wiederkehr gelöschter User (Dauerstörer) unter immer neuen Namen zu unterbinden? Sie werden sich nicht ändern, ein Glaube daran ist irrig. Und ich würde mir einen COSMIQ-Einfluss auf Cliquenwirtschaft einzelner User wünschen, die nur störende Ziele verfolgen (Diskriminierung von Usern, die anderer Meinung sind als ihre eigene ist). Falls das möglich ist.
    Liebe Grüße.
    Gretchen, eine der ersten Stunden hier

  17. Hallo Gretchen,

    wir sind immer bemüht, Nutzer, die nur darauf aus sind, die Community zu stören und nicht bei COSMiQ sind, um ihr Wissen zu teilen und Spaß zu haben, von COSMiQ fernzuhalten.

    Es ist aber – leider – nicht möglich, diese Nutzer von vorne herein daran zu hindern, sich bei COSMiQ wieder anzumelden. Das ist technisch leider nicht machbar.

    Daher können wir nur reagieren und müssen Doppelaccounts immer wieder sperren. Wir bemühen uns dabei, schnellstmöglich zu reagieren und freuen uns immer über Hinweise.

    Schöne Grüße
    Dein COSMiQ-Team

  18. Es ist doch jetzt schon unmöglich zu erfahren wann ein Mod online ist, wie soll das in Zukunft passieren? Dürfen oder sollen wir die Mod nicht ansprechen? So wird doch ein perfekter Riegel vorgeschoben. LG

  19. Ich verstehe die Aufregung der ersten Kommentatoren nicht.
    Diese Fragen, warum wer wohl weg ist, stellt man nicht einer Gemeinschaft, sondern dem Betroffenen persönlich. Wenn man ihn/sie nicht kennt, ist die ganze Fragerei nur aus Neugier.

    Hier wurden schon reichlich Diskussionen geführt, bisweilen auch mit harten Worten. Trotzdem gibt es eine Grenze und ich finde es sehr gut, dass diese stärker “verteidigt” wird. Man kann dem gegenüber sagen, dass man nicht seiner Meinung ist, man muss aber nicht dabei beleidigen oder herabwürdigen.
    Und Gesprächsführung kann man sogar lernen.

    Persönliche Probleme gehören in den persönlichen Bereich. Hier kann man sich prima aus dem Weg gehen. Wenn es tatsächlich zu Uneinigkeiten kommt, kann man ein moderiertes Gespräch im hintergrund führen. Dann gerät man auch nicht in Gefahr sich profilieren zu wollen.

  20. Das CosmIQ nun (endlich)wieder mehr Wiisenforum sein will finde ich begrüßenswert.
    Das Heranpfeifen eines Moderator (wie einen Hund) durch “Mehrsteine” zeigt doch deutlich deren Gesinnung-Mod bei Fuß-Das ist so nicht tolerierbar.
    CosmIQ ist auch dank der Kommentarfunktion,die ich für suboptimal erachte zu einem Chatroom verkommen.
    Einige User nehmen fast ausschließlich als Kommentatoren teil,wo dann “gebussit”wird was das Zeug hält.
    Die anderen “üblichen Verdächtigen”ziehen zumeist in “Kellerkommentaren” blank,was der Moderation Sonderschichten beschert.
    Frei von Voting/Quotenangst bestehende Brände mit Benzin löschen ist die Devise solcher “Dauerstörer” die auch nach erfolgter Deaktivierung immer und immer wiederkehren.
    Das CosmIQ Userfreundschaften fördern will um so Nutzerbindung zu generieren ist nachvollziehbar.
    ABER-Nichts was nicht auch eine Schattenseite hätte-denn wenn diese “Freundschaften” zu Mobbingbanden mutieren,dann sehe ich dringenden Handlungbedarf durch den Betreiber.

  21. Herrje … wieso richtet Ihr nicht einfach wieder – wie früher – ein Diskussionsforum ein? Das wäre das Gebot der Stunde. Außerdem sollte es ja wohl kein Problem sein, einen Kasten mit den Moderatoren, die gerade online sind, darzustellen …

  22. Die Frage nach guten und schlechten Moderatoren ist m.E. so alt wie diese Plattform.

    Das liegt meiner Meinung nach daran,
    - dass es für den Normaluser in der Regel schwierig ist, die Entscheidungen, besonders die unpopulären;-) nachzuvollziehen (das lässt sich wahrscheinlich nicht ändern)
    - dass die Information fehlt, welchen Qualitätsprüfungen Moderatoren unterliegen.

    Was ich mir wünsche, wäre ein Blogbeitrag, der uns Usern transparent macht, was hinter der Kulisse Cosmiq-Team vor sich geht, um zu gewährleisten, dass hier nervenstarke, mediator-erfahrene oder -geschulte Personen über die Einhaltung der Guidelines wachen.

    Der Vorteil jetzt als COSMIQ-Team aufzutreten, ist für die Moderatoren groß. Es gibt nicht mehr wie früher Moderatoren, die den User-Zorn auf sich ziehen und selbst gemobbt werden. Es verhindert aber auch, dass durch die User-Bewertungen, die Moderatoren und damit diese Plattform immer besser werden.

    Da Cosmiq ja nicht die einzige Wissensplattform im Netz ist, wird man über den User-Schwund ja sehr schnell sehen, was gut ankommt und angenommen wird und was nicht.

    Alles fließt. Alles ändert sich.

  23. Hallo Kürbis,

    es ist möglich zu sehen, wenn ein Moderator online ist, wenn der grüne Punkt auf seinem Profil an ist. Dann kann er auch gerne angeschrieben werden, wenn es ein Problem gibt. Erster Anlaufpunkt ist aber der Support unter der bekannten Emailadresse.

    @chrisagd: Ein Forum ist sicher keine schlechte Idee. Wir müssen mal prüfen, ob dies sinnvoll ist und wie man es einbauen könnte.

    Viele Grüße
    Euer COSMiQ-Team

  24. Finde die Idee sehr gut,da doch immer wieder von manchen Usern in Übelster Art gegen andere gehetzt
    wird.Entwedeer offen oder versteckt.Man kennt seine Pappenheimer ja im Laufe der Zeit sehr gut.Hoffe das endlich mehr Ruhe einkehrt und Cosmiq,nicht Missbraucht wird!

  25. Ich bin kein grosser Kenner, was Management und Publicityfunktionen betrifft. Mir fällt in diesem Blogbeitrag auf, das Interesse ist nicht gross. In manchnen Themenforen hat man schon dort bei Beiträgen über 200 Kommentare. Und das sind Sachfragen spezieller Art.

    Ich habe gestern mal wieder reingesehen und den Hinweis zum Blog gelesen. Das Thema fing gut an und ging unerfreulich weiter. Es wurde ein Beitrag nicht veröffentlicht, von mir, der etwas kritischer, anzweifelnder ausfiel. Schafft das nötiges Vertrauen, und dazu noch die noch immer fehlenden Antworten auf meine Fragen.

    Man mag daraufhin angefressen sein, eine professionelle Truppe wie der Betreiber von Cosmiq müsste mir aber Antwort geben können. Oder unrichtige Behauptungen bleiben lassen. Es schafft kein Vertrauen.

  26. Hallo Erdkuegelchen,

    besagter Kommentar von dir auf diesen Beitrag wurde deswegen nicht veröffentlicht, da du leider nicht sachlich geblieben bist. Wie du dem Blogpost selbst aber entnehmen kannst, möchten wir eben gerade die sachliche Diskussion fördern.

    Viele Grüße
    Dein COSMiQ-Team

  27. Ich persönlich kann diese Änderungen gut nachvollziehen. Für mich stellt sich nämlich die Frage, wofür man unbedingt zeitnah einen Moderator benötigt. Findet man eine Frage, eine Antwort oder einen Kommentar diskussionswürdig, kann man schließlich über “Missbrauch melden” einen Moderator informieren und auch noch zusätzliche Informationen außer dem Grund aus der Ausklapp-Liste hinzufügen.

    Noch ein Kommentar zum Forum: In den Anfangszeiten von LYCOS iQ gab es bereits einmal ein Forum. Dort wurde heftigst gestritten, ob dadurch irgendwelche Konflikte gelöst wurden, wage ich zu bezweifeln.

  28. Einige Beiträge empfinde ich nun nicht als sachliche Diskussion.

    Es wird gerade so getan, als ob Beleidigungen bis jetzt erlaubt gewesen seien und dies nun durch verschärfte Moderation geändert würde.

    Moderatoren werden herangepfiffen (wie ein Hund) und dann gibt es immer die kleine Gruppe von Usern die diskutieren mag.

    Solche Behauptungen haben in der Vergangenheit dazu geführt, daß man eine kleine Gruppe von Usern deaktivierte.
    Es gab ja genügend Informanten, die die Moderatoren darauf hingewiesen haben, wer alles zu löschen sei.
    Und dies ist das eigentlich Beunruhigende an dem Beitrag.

    Eine kleine intolerante Gruppe legt fest, wer mitmachen und wer nicht auf Usertreffen erscheinen darf.

  29. Hallo Marc,

    dass sich durch ein Forum tatsächlich alle Konflikte lösen lassen, bezweifeln auch wir. Aber es gäbe einen konkreten Ort, an dem man sich für Diskussionen zur Plattform treffen kann und muss dies nicht immer über eine Frage tun.

    Wie bereits geschrieben, müssen wir über entsprechende Ideen selbst erst nachdenken und abwägen, was für Cosmiq sinnvoll ist.

    Viele Grüße
    Dein COSMiQ-Team

  30. Ich gebe einmal zu bedenken, dass es vielleicht gar nicht so schlecht wäre, diese FL abzuschaffen. Vielleicht könnte man damit die negative Cliquenbildung umgehen, die zu Mobbing und unrealistischen Bewertungen führt. Man müsste sich seine “Freunde” bei COSMIQ eben merken, was bei 100en und mehr gar nicht so einfach ist. Dann blieben vielleicht wirklich nur “Freunde” oder zumindest User übrig, mit denen man gut ins Gespräch kommt (und eine gepflegte Streitkultur pflegen kann) und die man einfach nur persönlich mag, ohne das gegen User mit gegensätzlicher Meinung auszunutzen.

  31. Für mich stellt sich nämlich die Frage, wofür man unbedingt zeitnah einen Moderator benötigt.*

    Eine der Möglichkeiten einen Mod anzurufen ist das eigene Fehlverhalten durch einen falschen Komm, Beleidigungen anderer User die nicht gelöscht werden obwohl der MB benutzt wurde, so kann man dann einen Mod auf direktem Wege informieren. Nicht alle beleidigenden, diffamierenden usw. Komm werden sofort gelöscht, es wird leider einiges übersehen weil die MOD auch nicht immer am Puls des Geschehens sind. Hierbei mögen auch Zeitgründe eine Rolle spielen. Ich persönlich wünsche mir dass für alle sichtbar ist wer einen MB benutzt so wie gestern bei einer GUMO, denn das ist ein Novum, für mich ist es FEIGHEIT den MB zu benutzen und sich nicht zu erkennen geben. Der Anonymität ist jeder stark, durch die Bekanntgabe wird dem Missbrauch vorgebeugt. Alle die für mehr Transparenz sind, sie vehement fordern, können sich diesem Vorschlag nicht verschließen, die die den MB nie benutzen können sich nicht angesprochen fühlen. LG Kürbis

  32. na guck — das habe ich mir gedacht , daß Kritik nicht ab gedruckt wird . Aber macht ja nichts . Es wissen eh Alle an was es hängt .
    Leider ist die Moderation auch in facebook .
    Nun denn ….

  33. Hallo donnerndes_Curryhuhn,

    Kritik wird sehr wohl freigeschaltet, wie man ja auch bei den Kommentaren zu diesem Blogbeitrag sieht. Es wäre nur wünschenswert, wenn diese auch sachlich bliebe.

    Viele Grüße
    Dein COSMiQ-Team

  34. Nun bitte frei raus BUTTER bei die Fisch’: Was wird hier unter der vielbeschworenen Sachlichkeit verstanden?

    Der schöne Schrank. Das war sachlich. Der böse Typ. Das war auch sachlich, wenn es STIMMT. Wer entscheidet, ob der zweite Fall stimmt? Der, den es betrifft. Ergo, es war NICHT sachlich.

    Wie reagiert eine Frau, wenn ihr die Argumente ausgehen? Wie jeder Mann auch: Sie wird persönlich. Wie äussert sich das, wenn sie dir nicht gegenüber sitzt? Sie macht mit dir, was sie will: Sie genehmigt dir die Veröffentlichung nicht. Darf sie das? Ja, es weiss ja keiner ausser ihr. Stört sie das? Nein, es weiss ja keiner. Warum weiss es keiner ausser ihr? Weil ihr vertraut wird. Warum wird ihr vertraut? Weil sie so sachlich ist.

    Über mir steht ein Link zu Verfahrensregeln, wie sie auf Blogs und öffentlichen Foren angewendet werden. Die Aussage, dass das Vorleben die Gestaltung von Kommunikation mehr beeinflusst als Worte, ist zutreffend. Auch Kinder, wer denn welche hat, beeindruckt es mehr als nur blanke Worte. Es soll sich keiner vormachen, nicht abgedruckte Texte würden nicht öffentlich. Sie tauchen immer irgendwo auf und dann ist die Wut umso grösser. Ich kopiere sie in ein Wordpad und speichere sie anschliessend ab.

    Wirklich gute Manieren zeigen sich am ehesten wenn die Not am grössten ist.

    Ein Forum hat etwas pädagogisches an sich, es ist die Möglichkeit zu jeder Art von Verhinderung, die solches ausmacht. Einem Kind verbietet man, einem User löscht man oder veröffentlicht erst nicht. Für diese Volksbeeinflussung muss man besondere, angeborene Eigenschaften mitbringen, sonst kann man unendlich viel zerstören. Da denke ich an hilflose und wehrlose junge Menschen in diesem Forum besonders. Was diese “Verschärfung” noch dazu beiträgt, muss nicht gesondert gesagt werden. Durch die inkonstante Moderation in Cosmiq entsteht der meiste Ärger überhaupt. Einmal wird etwas zugelassen und nicht gelöscht, ein anderes Mal wird es zwei Tage später gelöscht, ein drittes Mal umgehend aus den Seiten genommen, bei selbigem Inhalt wohlgemerkt. Das ist nicht kindgerecht. Oder doch? Jeder, der ein Forum wie dieses betreibt, hat Verantwortung in viele Richtungen.

    Warum gibt es hier soviel Spam?
    Es sind alles nur Racheakte.

  35. Hallo ErdKuegelchen,

    sachlich ist ein Beitrag, wenn er frei von Beleidigungen ist. Diese können und werden wir nicht akzeptieren. Auch werden wir es nicht akzeptieren, wenn Nutzer oder auch Moderatoren öffentlich vorgeführt werden. Dabei reicht es schon, wenn diese namentlich genannt werden.

    Kritik an Moderatoren ist in sachlichem Wege auch erlaubt, wenn aber jemand Kritik an einem einzelnen Moderator oder einem einzelnen Fall äußern möchte, ist der Weg über die Email der richtige.

    Viele Grüße
    Dein COSMiQ-Team

  36. Ist es außerhalb der sachlichen Kritik wenn ich anmerke dass ein Mod eine Frage nach empirischen Erhebungen deaktiviert weil es eine Meinungsumfrage ist? Ist das schon eine Vorführung oder hilfsweise entartete Kritik? Auf jeden Fall ist z.B. diese Deaktivierung außerhalb eines jeden guten Geschmacks und zeugt doch nur von scheinbarem Minderwissen, nun man man kann mir jetzt ein wenig Polemk vorwerfen, aber sachlich ist es doch, oder? Wie kann man sich gegen Minderwissen seitens der Mod schützen? Denn dadurch entstand doch schon reichlich schaden,, nicht jeder kann alles wissen, aber man kann vor einer Deaktivierung eruieren was dran ist an der Frage, ehe man sinnlos deaktiviert. Vielleicht gehört alles auch gar nicht hier hin? Ehe sonstwo? also in pro u. contra das niemanden so richtig interessiert? LG

  37. Ich bin ja sachlich geblieben in Aufzählung und dann Ausführung zu den Defiziten in der Moderation . Eben diese unterschiedliche Behandlung . Und , daß dadurch die User , die zuvor laut GL deaktiviert wurden hier die Platzhirsche sind und die User mit demokratischem Denken immer weniger werden .
    Nur , das wollte man — bis auf die ersten 6 Wochen hier im Blog nach Besitzerwechsel noch nie hören .
    Deutlich wurde letztes Jahr ein Aussieben unter den Moderatoren gefordert .

    Nunmehr , durch diese neue Handhabung hat letztlich die Gruppe gewonnen , die eigentlich jeder zu entfernen wünschte .

    Ich weiß gar nicht , was daran unsachlich ist ?
    Aber na ja …. man muß es halt so hinnehmen und die alten Zeiten somit abhaken.
    Kommt eine neue Ära . Habe mich immer gewundert über die Nachricht vom Support bei Rechtsradikalen “wir deaktivieren sie nicht , weil sie sowieso unter anderem Nick wieder kommen . So haben wir sie besser im Auge …. blaaa , blaaa ”

    Nun — heute sind sie gesellschaftsfähig und geben hier den Takt an — in facebook auch — wohl Moderatoren . Zumindest hier in diesen Breitengraden .
    Das habt Ihr fein hin bekommen .

    Ich bin ein absoluter Gegner von Rechradikalität .
    Habe auch unter diesem Gesichtspunkt mnche seichte Type in facebook von meinem FL gemacht .
    Habe dadurch natürlich genau wie hier neuzeitlich wieder “technische” Probleme bis hin zum Deaktivieren von Treibern . Aber das kennt man ja bereits seit UT Düsseldorf in 2009 . Da fing das an .
    Solange Ihr — also ein bestimmter Kreis bestimmt , was sachlich und unsachlich ist — unter dem Gesichtspunkt daß Ihr weder kritikfähig seit noch Ambition zu Konfliktlösung in Euch habt …. wird das hier böse enden .

    Mit einem Support deutschlandweit — wenn nicht gar weiter — werden wir soeine Art Ulbrichtlinie in die Foren bekommen .
    Mit gleicher Technik — eine Firma wird das dann — so wie jetzt bereits dogmatisch durch gesetzt .

    Was ist daran unsachlich , nur weil Einige von Euch die Wahrheit nicht vertragen ?

    Ich habe auch die anderen Beiträge gelesen , die Ihr nicht veröffentlicht habt >> steht dasselbe drin . Wir sind ja mittlerweile anderweitig vernetzt .

    Trotzdem wünsche ich einen schönen Tag und hoffe immer noch , daß hier Alles wieder gut wird .>> demokratisch ….

    Momentan kommt mir das vor wie unter Geschwister Rose …. tja , wems gefällt ….

  38. Hallo kürbis,

    wie bereits geschrieben, darfst du diese Kritik gerne äußern. Aber eben nicht als Beitrag auf der Plattform, denn da hat sie nichts zu suchen, sondern direkt an info@cosmiq.de.

    Viele Grüße
    Dein COSMiQ-Team

  39. @cosmiqant,
    sicherlich muss Kritik erlaubt sein, sicherlich sollte sie konstruktiv sein, Du hast damit unbedingt Recht und rennst damit bei mir offene Türen ein, sicherlich neige ich manchmal, bedingt durch meinen Altersstarrsinn, zurPolemik, eigentlich die schönste Form, neben Zynismus oder Sarkasmus, auf einen Missstand hinzuweisen. Mir fallen immer wieder 3 Mod, ich möchte es liebevoll ausdrücken, durch wirren Aktionismus auf, bedauerlich ist es dass sie nicht konsensfähig sind, der direkte Austausch ist nicht möglich, es wird sofort an den Support verwiesen. Nocheinmal, warum setzten diese Mod sich nicht mit den Usern auseinander? Warum sind sie nicht in der Lage sich selber zu hinterfragen? Warum reflektieren sie sich nicht? Der Idealzustand wäre doch erreicht wenn beide Seiten sich in einem vernünftigen Dialog treffen. Ein Mod, und hier sei mir die Namensnennung erlaubt, ist plötzlich in Lage seine Entscheidung zu begründen, Alfrex tritt tatsächlich in ein Gespräch ein und erläutert seine Deaktivierung, ich bin nicht sein FAN wirklich nicht, aber wenn er diesen Weg weitergeht und auch in der Lage ist sich zurückzunehmen wird er ein guter Mod sein.

    Sicherlich gibt einige User die die “Macht ” übernehmen wollen, absolute Gutmenschen, es gab sie und gibt sie immer und überall, frei nach dem Motto:

    Herr Lehrer ich weiß etwas.

    Sie sind aber nicht sonderlich beliebt, nur in einem kleinen Kreis, schaden können sie schon, sie bringen Unruhe hinein. Auch bedingt durch ihre zahllosen DA, allerdings ist dagegen wohl kein Kraut gewachsen, auch hier gestehe ich dass es wirklich großes Kino ist wenn ich die Unterhaltungen lese die dann ein User mit sich selber führt, es ist besser als TV :) Aber so ist cosmiq eben, eine Ansammlung verschiedener Charaktere, immer sehr interessant, eigentlich eine Sünde wert :) Bliebe vielleicht noch das Verflachen der Fragen, hier spricht der Fachmann natürlich von fallendem Niveau, zu resümieren, Ihr solltet wirklich mehr Wert auf Qualität legen. Ich hoffe meine zarten Worten waren nicht zu aufregend für Euer Gemüt und Ihr stellt es auch wirklich ein, ich schreibe nach Adlersuchsystem, es war fast eine Sisyphusarbeit :)

    LG Kürbis

  40. Hallo Kürbis,

    grundsätzlich ist es ja nicht verboten, Mods anzuschreiben, vor allem, wenn man konkrete Nachfragen zu einer Deaktivierung hat. Aus unserer Sicht ist es jedoch wichtig, dass Nutzern klar ist, dass Moderatoren nicht nur zum PN schreiben auf der Plattform unterwegs sind. :-) Daher können Antworten auch mal verspätet eintreffen oder unter Umständen auch unbefriedigend, da ein Moderator nicht so viel Zeit zur Recherche etc. hat.

    In solchen Fällen steht der Support immer bereit, Rückfragen zu beantworten. Das gilt natürlich auch für Hinweise zur Moderation.

    Wir versuchen immer, möglichst viele Informationen zu einzelnen Fällen zusammenzutragen und uns dann ein eigenes Bild zu machen – unabhängig davon, wie ein Moderator entschieden hat. Wir haben auch keine Scheu davor, Fehlentscheidungen rückgängig zu machen und dem Moderator noch einmal entsprechende Hinweise zu geben.

    Für uns wäre es nur wichtig, dass nichts über einen Kamm geschoren wird – einzelne Moderatoren machen mal Fehler und das ist nur menschlich. Fehlentscheidungen sind immer ärgerlich, nicht nur für den betroffenen Nutzer, auch für uns. Das verstehen wir. Dennoch finden wir es nicht zielführend, wenn grundsätzlich gegen “DIE” Moderatoren gewettert wird. :-)

    Viele Grüße
    Dein COSMiQ-Team

  41. **In solchen Fällen steht der Support immer bereit, Rückfragen zu beantworten. Das gilt natürlich auch für Hinweise zur Moderation. **Das verstehen wir. Dennoch finden wir es nicht zielführend, wenn grundsätzlich gegen “DIE” Moderatoren gewettert wird. :-) **

    Ich habe nicht gegen ” DIE MOD” gewettert sondern meine Kritik an einer Zahl festgemacht, also konstruktiv, ohne Namensnennung, Wenn ich an den Support schreiben muss um mich zu ” bescheren ” dann komme ich mir irgendwie hinterlistig vor, ich möchte meine Probleme mit dem Betreffenden selber lösen, es ist nicht meine Art mich über einen Dritten hinter seinem Rücken zu beschweren, ich liebe die direkte Konfrontation, wir wollen doch nicht vergessen dass cosmiq nichts anderes ist als ein Querschnitt durch das reale Leben, wer das verneint ist weltfremd, viele Charaktere mit verschiedener Bildung, Schwächen und Stärken, Weltverbesserern, Gutmenschen, Idealisten, es gibt bei Cosmiq den Intriganten, den wirklich liebevollen Menschen, den Unsicheren der einen Platz sucht usw. für mich ist cosmiq mit der ganzen Vielfalt des Daseins ein interessanter Spielplatz, er war es immer, es wird sich auch nie ändern, diese Community wird Fortbestand haben, wie auch immer, aber genau das “WIE IMMER” ist die Frage, cosmiq verflacht in der Aufgabenstellung wirklich, bitte achtet darauf.

    Wer über viele Jahre den Überblick hat merkt es leider nur allzu deutlich, steuert dagegen an. Das ist mein Wunsch.

    Natürlich sind auch die alten User aus der Gründerzeit noch aktiv, wenn auch unter anderem Nick, so auch ich, sie werden meine Worte bestätigen können, es kann doch nicht Aufgabe dieser C. sein zum 10000. Mal die Frage beantworten was war zuerst da? Das Ei …., das ist kontraproduktiv. Irgendwie solltet Ihr die SUFU endlich so gestalten das sie nutzbringend verwendet werden kann, früher gab es den Hinweis bei Eingabe einer Frage schon den Hinweis das es die Frage in ähnlicher Form schon gibt, warum nicht mehr. Ein schönes Wochende. LG

  42. Ihr gebt Euch in weiten Bereichen wirklich sehr viel Mühe COSMiQ zu verbessern.
    Aber am Scharnier zwischen Betreiber und User herrscht weiter Funkstille im wahrsten Sinne des Wortes.
    Persönlich sind mir Argumente lieber als Phrasen und Unterstellungen.
    Die Chance etwas positiv zu verändern wird vertan durch Beschuldigungen und Bedrohungen.
    Und dies ist auch die eigentliche Kritik an “DEN” Moderatoren.
    Es gelingt nicht, einem normalen User zu erklären, welche Ziele COSMiQ verfolgt und welchen Beitrag jeder Einzelne leisten kann.

    Es wird auch nicht das Punktesystem genutzt gewünschtes Verhalten zu fördern.
    Es geht um die Inhalt von COSMiQ, das Verhalten der User untereinander und nicht um die Empfindlichkeiten von Moderatoren.
    Wer keinen Spaß darin findet COSMiQ moderieren zu dürfen, und sich für die User einzusetzen, der soll es einfach lassen.
    Den Vorwurf müssen sich die Verantwortlichen schon gefallen lassen.
    Gleiches gilt für die User.
    Wo ist der Sinn der permanenten Forderung, daß auf einem Fragenportal keine Fragen gestellt werden sollen?

    Bringt einfach mal euer Punktesystem auf Vordermann und fördert die User gezielt, die gute, vernünftige und ausführliche Antworten geben und Sozialkompetenz zeigen.

    Wer Schafe schlachtet, weil sie so frech sind und Gras fressen, der hat am Ende keine Schafe mehr.

  43. Hallo MaZe,

    du schreibst:

    “fördert die User gezielt, die gute, vernünftige und ausführliche Antworten geben und Sozialkompetenz zeigen.”

    Genau das versuchen wir, was natürlich die Nutzer ausschließt, die immer wieder dadurch auffallen, dass sie unsachliche Diskussionen führen, andere Nutzer vorführen oder gar beleidigen. Diese wollen wir eben nicht auf der Plattform haben.

    Viele Grüße
    Dein COSMiQ-Team

  44. Hallo cosmiqant,

    ihr könnt tun und lassem was ihr wollt.

    Allerdings bestehe ich schon darauf, daß Bestrafungssysteme nicht mit Belohnungssystemen gleichgesetzt werden sollten.

    Es ist einfach ein anderer Ansatz den ihr verfolgt.

  45. MaZe, aus Nichts etwas zu machen ist auch mit intelligenten Belohnungssystemen nicht möglich.

    Ein Beispiel:

    Eine Verhörsituation, bei der einmal Kaffee servier wird, einmal jedes Getränk verweigert wird. Beides führt zu einem Negativergebnis, wenn der wahre Täter nicht verhört wurde.

    Sitzt der wahre Täter im Verhörraum, aber wird unkundig angegriffen, kann auch ein italienische Kaffee nicht zielführend werden.

    Im konkreten Fall wurden die wahren Täter NACH HAUSE geschickt mit der Begründung, “was ihr sagt ist eine Beleidigung unserer Angestellten was wir nicht dulden können!”

    Es fällt einfach sofort jedem auf, daß die Bestrafungen von COSMIQ ohne die Begutachtung der Qualität von Personen und vor allem deren Komplexität des Denkens, Hinterfragens und Antwortens ausgestellt wurden. Bisher. Wie weit man so auf diese Art kommen wird, das Internet ist eine Quelle, in der man mitschwimmen kann. Aber gegen den Stom schwimmen hat den Stärksten erlahmt.

    Bedenkt man auch noch, was als “akzeptabel” nicht gelöscht wird samt dem Nutzer, der es tagelang und stundenlang ohne Löschung auf niederstem Anspruchsniveau tut, dann kann ich mich auch fragen, ob es egal ist WAS gefragt der geantwortet wird, Hauptsache “es wird”.

    Wenn auch dieses mal wieder nicht veröffentlicht wird, ich werde an anderer Stelle gelesen.

  46. Hallo,
    ich möchte es freundlich formulieren, was Ihr Euch erlaubt bezüglich der Technik und hier unter besonderen Berücksichtung der Pn Abrufe und ” knacken ” eines anderen Account ist unglaublich. Für gibt es nur eine einzige Schlussfolgerung, Unfähigkeit der Techniker. Wie kann es sein dass man mit jedem x belieben Wort die PN abrufen kann? Welchen Sinn macht dann noch die Neuerung die ich als völlig unsinnig bezeichne, viel zu umständlich, die Lösung des Problems wäre recht einfach versicherte mir ein befreundeter Techniker. Ebenso eine funktionierende SUFU, oder sehen welche Mod im Dienst ist, auch wenn weiter oben ein User der Meinung ist diese Funktion sei überflüssig, das ist ein User, zig andere fordern es schon lange, angeblich habt Ihr das neue Prozedere eingeführt für 1% der User, so die Auskunft von Mia, nein sie formulierte es anders, sie schrieb:
    99% sind von diesen Pannen nicht betroffen.

    LG Kürbis

  47. @JoecoolGR
    “aus Nichts etwas zu machen ist auch mit intelligenten Belohnungssystemen nicht möglich.”
    Dies ist eine These von Dir, die sich leicht an vielen Beispielen widerlegen läßt.
    Warum ist denn aus Etwas ein Nichts geworden?

    Zur Löschung allgemein solltest Du einfach die AGB von COSMiQ lesen.
    X.2.
    “Eine Prüfung oder Bewertung der Inhalte durch COSMIQ erfolgt nicht, es sei denn, dass COSMIQ auf mögliche Rechtsverletzungen aufmerksam gemacht wird.”
    http://www.cosmiq.de/agb

  48. Aha, ich war zu kritisch hilfweise nicht sachlich :) Oder welcher Grund mag noch vorliegen?
    LG

  49. Hallo Kuerbis,

    nein, du warst nicht zu kritisch oder dergleichen. Wir hatten nur in der Aufregung der letzten Tage den Blog uns neu einkommende Komemntare nicht im Blick.

    Zunächst einmal ist es so, dass er derzeit nur drei Fälle á zwei Nutzer gibt, bei denen es vorgekommen ist, dass sie sich in anderen Account wiederfanden. Und weil es eben nur insgesamt sechs Nutzer betrifft, ist es sehr schwierig für uns, das Problem nachzuvollziehen. Es ist so, dass der Server Schwierigkeiten hat, Nutzer zu erkennen, weshalb Daten falsch zugespielt werden. Da sieht dann so aus, als befände sich jemand in einem anderen Account. Wir möchten betonen, dass es nichts mit einem Hackangriff oder dergleichen zu tun hat.

    Da wir derzeit noch nicht ausschließen können, dass es wieder vorkommt, hatten wir einen Schutz für die persönlichen Nachrichten eingeführt. Dass dieser zunächst nicht so funktionierte wie geplant, ist unberzeihlich und dafür haben wir uns auch an mehreren Stellen auf der plattform entschuldigt. Inzwischen ist der Fehler aber behoben und die Abfarge sicher.

    Da es 99% der Nutzer nicht betrifft, ist jede Information, die wir bekommen können, wichtig. Sollte also jemandem etwas aufgefallen sein, so wäre es toll, wenn er sich direkt bei uns unter info@cosmiq.de meldet. Es tut uns wirklich leid – wir arbeiten mit Hochdruck daran, das Problem schnell zu finden und zu lösen.

    Viele Grüße
    Dein COSMiQ-Team

  50. Hallo,
    ich m,öchte Euch gratulieren dass Ihr es tatsächlich geschafft habt endlich über Euren Schatten zu springen und Chat u. Meinungsfragen nun endlich legalisiert habt, danke dafür, so wird cosmiq natürlich wieder ein Stück interessanter. Eine kleine Anmerkung sei noch erlaubt,

    entfernt dann doch auch bitte diesen unseligen Button.

    Lg und weiterhin gutes Gelingen.

    Euer Kürbis

  51. Volle Zustimmung zu MaZe aus dem ersten Beitrag (die anderen habe ich noch nicht alle gelesen). Einfach die unliebsamen und kritischen User mundtot machen und interessante – und intelligente – Diskussionen im Keim ersticken.

    Dieses Engagement würde ich mir bei den unzähligen Hausaufgabenfragen wünschen oder bei den Fragen die in völlig unverständlichem Wortsalat verfasst sind oder die man nicht ansatzweise versteht weil sie keinen Zusammenhang angeben oder die völlig uninteressanten Teeniefragen oder die Fragen, die sich mit 10 Sekunden googeln lösen ließen, oder die Scherzfragen des Users der immer alles erläutert haben wollte bzw. seines jetzigen Alter Egos, oder, oder, oder …

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.